Startseite » Allgemein »

Schluckfähig vom Tropf bis zum Fass

Laborpumpe: Stufenlos fürs Technikum
Schluckfähig vom Tropf bis zum Fass

Leicht, sicher und handlich soll die neue Laborpumpe mit 2-Griff-Design sein Bilder: Lutz-Pumpen
Anzeige
Bei ihrer neuen Laborpumpe hat die Lutz-Pumpen GmbH die Verwendungsmöglichkeiten für den Technikums-Alltag stark verfeinert. Motto: Mehr Komfort auch im Labor.

„Mit dem stufenlosen Drehzahlversteller kann man fast tröpfchenweise dosieren“, schwärmt Wolfgang Konrad von der Lutz-Pumpen GmbH beim Vorstellen der neuen Laborpumpe. Der Marketingmann aus Wertheim weiß schon, dass auf Fasspumpen kaum jemand mit Enthusiasmus blickt wie auf den neuesten Sportschlitten der Firmenflotte. Still und flexibel sollen sie ihren Dienst tun, das wird erwartet.

Offensichtlich haben die Wertheimer aber die Chance gesehen, diese Universalität bei ihren Laborpumpen zu maximieren. Die Anwenderwünsche schildern sie so: Gewollt sei das sichere Umfüllen von Kleinmengen, doch auch ein 200-l-Fass soll die Pumpe leeren können.
Nun wird’s spannend: In der Vergangenheit funktionierte die Kleinmengen-Dosierung überwiegend durch Drosseln des Zapfventils. Der Förderdruck stieg an und oft lief das Abfüllen unkontrolliert ab – keine Chance, Tröpfchen zu zählen. Bei kleineren Gefäßen konnte es gar zum Überfüllen kommen.
Hier soll die neue Technikumspumpe mit ihrem 200-W-Kollektormotor gravierende Vorteile bieten: Über einen Schalter mit integriertem Drehzahlsteller lässt sich die Fördermenge gefühlvoll anpassen. Das rund 3 kg schwere Aggregat liege gut in der Hand und sei leicht bedienbar.
Variable Eintauchtiefen in 500, 700 und 1000 mm erleichtern das Handling bei verschieden großen Gebinden – vom Mini- bis zum 200-l-Fass. Und noch ein Stück neuer Universalität: Um (in Labors nicht auszuschließende) Trockenlaufzustände zu vermeiden, wurde auf eine mechanische Gleitringdichtung verzichtet. Die dichtungslose Gleitlagertechnologie der Fasspumpen-Spezialisten kommt ohne Fremdschmiermittel aus. Nebeneffekt: Die zu fördernde Flüssigkeit kann nie kontaminiert werden. Also wenn das alles stimmt: Wen interessiert da noch der Sportschlitten vom Firmenchef?
Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 25
Ausgabe
25.2020
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de