Startseite » Allgemein »

Schmiedeteile und Walzstahl effektiver entzundern

Hochdruckstrahltechnik
Schmiedeteile und Walzstahl effektiver entzundern

Falch, Merklingen, Tel. 07337/810
(tp) Mit der Hochdruck-Wasserstrahltechnik des Herstellers lassen sich Schmiedeteile ebenso entzundern wie etwa Walzgut in der Vorstraße eines Warmbad-Walzwerkes. Die Anlage ist modular aus mehreren Hochdruckaggregaten aufgebaut. Bei der Walzgutanwendung beispielsweise tritt das Wasser an der Düse – bei 500 bar und 28 l/min Förderleistung – mit einer Geschwindigkeit von 1100 km/h (über 300 m/s) aus. Dies macht die Entzunderung effektiver als bei Systemen, die mit wenig Druck große Wassermengen führen. Der punktförmige Wasserstrahl wird bei dem Hochdrucksystem vom Typ R 5 zusätzlich in eine rotierende Bewegung versetzt, so daß die Zunderschicht sozusagen abgefräst wird. Die Folge sind bessere Oberflächen. Je nach Breite der Vorbrammen werden bis zu fünf Systeme gleichzeitig betrieben.

Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 20
Ausgabe
20.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de