Startseite » Allgemein »

Schwere Zeiten für Zulieferer

Studie
Schwere Zeiten für Zulieferer

Das Institut für Mittelstandsforschung (IfM) Bonn hat, im Verbund mit dem Wirtschafts- und Sozialforschungsinstitut Kerpen sowie dem RWI Essen, im Auftrag des BMWi einen Forschungsbericht zum Thema Globalisierung erarbeitet. Er bestätigt längst Bekanntes ein weiteres Mal.

Wichtigster Befund: Die Globalisierung ist als wettbewerbliche Herausforderung „sehr ernst zu nehmen“, so eine Mitteilung des IfM. Zulieferer würden zur Neupositionierung in den Zuliefernetzen gezwungen, beispielsweise als Systemzulieferer.
10700 Unternehmen wurden schriftlich befragt, 870 Unternehmen haben sich an der Umfrage beteiligt. Die Ergebnisse laut IfM-Mitteilung: Die großen Assembler beschaffen zunehmend global. Die deutschen Zulieferer stehen unter enormem Rationalisierungsdruck.
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 1
Ausgabe
1.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de