Startseite » Allgemein »

Schwung mit Modellwechsel

kommentar
Schwung mit Modellwechsel

Knapp daneben ist auch vorbei: Wenn ein Unternehmen wie SAP sein Umsatzwachstum mit Lizenzverkäufen nur leicht verfehlt, schlagen Börsenpegel kräftig aus. Die Kursreaktion wäre weniger stark verlaufen, hätte Deutschlands größter Softwarehersteller im Vorjahr mit plus 17 % sein Ziel nicht so hoch gesteckt. Immerhin sprang die SAP-Aktie damals an der Börse nach Bekanntwerden der Prognose um mehr als 10 % nach oben. Wer von solchen Entwicklungen profitiert, muss bei nicht eingehaltenem Versprechen in Kauf nehmen, dass der Börsenwert einbricht. Die Enttäuschung dürfte sich im nächsten Jahr wohl nicht wiederholen: Mit der neuen Version der All-in-One-Software offeriert SAP dem unternehmerischen Mittelstand eine servicebasierte Lösung, die ein hohes Maß an Anpassungsfähigkeit, Flexibilität und Offenheit verspricht. Mit dem Modellwechsel dürfte SAP wieder in Schwung kommen.

Dietmar Kieser
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 20
Ausgabe
20.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de