Startseite » Allgemein »

Selbst Extremfälle werden gelöst

Lieferkettenplanung
Selbst Extremfälle werden gelöst

Mit der Axxom AG aus München schickt sich ein kleines Softwarehaus an, den Großen der Planungsgilde technologisch den Rang abzulaufen. Kombinatorische Algorithmen sollen selbst auf Engpässe in Produktion und Logistik flexibel reagieren. „Wir haben darauf geachtet, dass auch der Mittelstand unsere Simulations- und Optimierungslösung gut verwenden kann“, betonte Dr. Christoph Platt.“ Der Vorstand zeigte sich überzeugt davon, dass Orion PI mit den hiesigen Bedingungen besser zurecht kommt als klassische Simulations-Tools amerikanischer Machart. Hierzulande seien Produktions- und Logistikprozesse komplexer. Die Lösung: Die Logik von Orion PI, die einem EU-Forschungsprojekt entstammt, optimiert und simuliert die Wertschöpfungskette nicht linear, sondern kombinatorisch. dk

Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 7
Ausgabe
7.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de