Energietechnik Smart schalten und walten
Advertorial

Energietechnik

Smart schalten und walten

Energie.jpg
Der Bereich der Energietechnik auf der Messe elektrotechnik beschäftigt sich mit Themen wie intelligenten Netzen und Elektromobilität. Bild: Messe Dortmund
Anzeige

Trends wie smarte Netze oder regenerative Energien machen den Bereich Energietechnik auf der elektrotechnik zum Hotspot. Doch auch der Schaltschrankbau und die Mess- und Prüftechnik verändern den Bereich Energie nachhaltig. Ein breites Programm an Vorträgen vermittelt Besuchern, was sie in der Zukunft zu erwarten haben.

Elektrohandwerker, Schaltschrankbauer, Netzbetreiber, Energieexperten aus den Kommunen und der Industrie sowie Energieversorger können auf der elektrotechnik 2019 in Halle 5 die neuesten Trends und Technologien im Bereich Energietechnik erleben, von intelligenten Schaltgeräten über Messsysteme und smartes Energiemanagement bis hin zu Energieoptimierung und -verteilung, Speichersystemen und intelligenten Netzen. Darüber hinaus erhält das Thema Energietechnik mit dem ebenfalls in Halle 5 verortetem Fachforum „energy.solution.control.“ erstmals eine eigene Plattform für den Wissenstransfer und fachlichen Austausch.

Schaltschrankbau

Für die Planung und Projektierung sowie für das Engineering von Energie-Schaltgerätekombinationen sind moderne Softwarelösungen unabdingbar. Sie liefern die Möglichkeiten, Zeit zu sparen und Kosten zu senken. Der Schaltschrankbau steht heutzutage unterschiedlichsten Herausforderungen gegenüber, von der Serienfertigung bis zu Projekten mit der Losgröße eins wollen alle Produktionsvarianten angeboten werden. Hier zahnt die handwerkliche Leistung eng mit der Prozessautomatisierung ineinander.

Die Vorträge im Fachforum Schaltschrankbau, unter anderem von Schneider Electric und Rittal werden sich zum einen mit der modernen Herstellung von Schaltgerätekombinationen beschäftigen. Zum anderen setzt sich dieser Vortrag mit den heutigen und zukünftigen Anforderungen an eine Energieverteilung 4.0 unter Berücksichtigung der neuen technischen Anwendungsregeln auseinander. Er findet am Mittwoch, 13. Februar von 10 bis 12 Uhr statt.

Auch das Thema Software darf nicht fehlen, da diese heute für die Planung und Projektierung sowie für das Engineering von Energie-Schaltgerätekombinationen unabdingbar ist.

Intelligente Netze

Für Netzbetreiber, Elektrohandwerker und Experten aus den Kommunen stehen gleich zwei Themenschwerpunkte im Fokus, unter anderem mit Fachvorträgen von Schneider Electric oder der Rheinischen Netzgesellschaft. Am Donnerstag, 14. Februar behandelt das Stadtwerkeforum von 10 bis 12 Uhr die neuen technischen Anschlussregeln und -bedingungen sowie die Digitalisierung des Antragswesens. Auch Themen wie Überspannungsschutz in Netzstationen und Lösungen für Netzstationen in der Nachrüstung werden hier diskutiert.

Weitere Themen werden am Freitag, 15. Februar von 10 bis 12 Uhr im Forum Ortsnetze aufgegriffen. Augenmerk liegt hier auf der Veränderung der Ortsnetze. So verändert das Themengebiet Smart Grid die Weiterentwicklung der Ortsnetze nachhaltig. Auch die steigenden Anforderungen an die zu übertragenen Energiemengen durch notwendiges Laden von E-Fahrzeugen werden thematisiert.

Messen und Prüfen

In Halle 5 sind auf der elektrotechnik 2019 die namhaften Hersteller von Mess- und Prüftechnik vertreten. Technologische Entwicklungen, die sich längst in anderen Bereichen bewährt haben, ziehen in die Messtechnik ein. So erlauben heute zum Beispiel RFID-Kabelbinder die Kennzeichnung von Betriebsmitteln. Die neuen Entwicklungen erleichtern die Prüfprozesse und sorgen für kürzere Durchlaufzeiten der Prüfobjekte.

Passend dazu beschäftigt sich der Themenschwerpunkt „Messen & Prüfen“ im Rahmen des Forums „energy.solution.control.“ mit den neuesten Entwicklungen in diesem Bereich, unter anderem mit Vorträgen von Experten der Unternehmen GMC-I, Metrel, Fluke, HT Instruments und Hellermann Tyton. Hier geht es beispielsweise um die sicherheitstechnischen Prüfungen von elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln gemäß der Betriebssicherheitsverordnung sowie nach DGUV-Vorschrift 3. Neben den sicherheitstechnischen Prüfungen von Energieschaltgerätekombinationen steht auch die Prüfung der Wärmeabfuhr im Fokus. So erlaubt es die Thermographie, ein genaues Wärmeabbild einer Energieverteilung im Hinblick auf mögliche Schwachstellen zu liefern.

Elektromobilität

Auch die E-Mobilität darf beim Thema Energietechnik nicht fehlen. Am Freitag, den 15. Februar von 10 bis 12 Uhr bietet die Messe einen Workshop im Bereich E-Mobilität an. Interessierte und Experten von E-Mobilitätsfachbetrieben erhalten dort ein Update zu Branchenentwicklung und Technologien von führenden Ladeinfrastruktur-Herstellern.

Mehr zum Thema Energietechnik.

Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 1
Ausgabe
1.2019
LESEN
ABO

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Top-Thema Schläuche

Auf unserer Themenseite finden Sie alle Informationen über Schläuche.

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de