Startseite » Allgemein »

Stabile Abdeckungen für Werkzeugmaschinen

Begehbare Späneschürze
Stabile Abdeckungen für Werkzeugmaschinen

Mit einem bunten Strauß an neuen Produkten wartet der Spezialist für Führungsbahnschutzsysteme P.E.I. mit Sitz im norditalienischen Bologna auf der EMO in Hannover auf und will damit seine Innovationskraft demonstrieren.

Mit einer Belastbarkeit von 150 kg bei einer Stützweite von 4 m beziehungsweise 90 kg bei 4,5 m ist die Abdeck- und Späneschürze der Serie JH prädestiniert für die Grubenabdeckung von großen Bearbeitungszentren. Solche Großanlagen werden zum Beispiel in der der Luftfahrtindustrie eingesetzt. Die Oberfläche der Abdeckschürze kann rutschsicher ausgeführt sein, wodurch eine weitere Gefahrenquelle für die Bediener eliminiert wird. Je nach Stützweite können mehrere Personen gleichzeitig auf der Abdeckschürze stehen. Bei einer maximalen Durchbiegung von einem Prozent der Stützweite bei einer maximalen Stützweite von 6 m ist der Maschinenkonstruktion viel Freiheit gegeben. Die einzelnen Elemente sind durch eine patentierte Konstruktion direkt miteinander verbunden, was eine hohe Zugfestigkeit und gleichzeitig eine höhere Lebensdauer zur Folge hat.

Zudem zeigen die Italiener mit dem Produkt Ceramix ein neues Bandmaterial für Rolloabdeckungen aus Polymer-Gewebe. Mit dem Polyester-Trägergewebe mit einseitiger Keramik-Polymerbeschichtung ist P.E.I. nach eigenen Angaben ein Qualitätssprung für Rolloabdeckungen von Drehmaschinen gelungen. Eine Bandmaterial-Technik, die in der Luft- und Raumfahrt bereits im Einsatz ist, hält damit Einzug in den Werkzeugmaschinen-Bereich. Das Polymerträgergewebe auf Polyurethan-Basis zeichnet sich durch ein geringes Eigengewicht und eine mechanische Flexibilität aus. Ceramix besitzt eine gute Abrieb- und Scherbeständigkeit und wird beim Einsatz von Mineralölen empfohlen. Ein Netz aus Keramikpartikeln, die mit dem Polymer verbunden sind, schützt das Bandmaterial vor zu starker Wärmeübertragung, so dass es selbst den kurzzeitigen Kontakt mit glühenden Spänen von bis zu 1000 °C unbeschadet übersteht. Die Temperaturbeständigkeitswerte bei dauerndem Kontakt von -25 bis 300 °C liegen über den Kennwerten herkömmlicher Abdeckungen aus thermoplastischem Material. Ceramix kann bei der Trocken- und Nassbearbeitung eingesetzt werden und entspricht damit den steigenden Anforderungen der Betreiber von Werkzeugmaschinen.
Neu ist auch das Produkt Wave Sky, eine Komplettabdeckung für Maschinen mit mobiler Traverse. Sie besteht aus einem Aluminiumgerüst mit Querstreben und einem Schussdouble-Gewebe aus lichtdurchlässigem und antistatischem Polyurethan. Die Entwicklung erleichtert das Absaugen gefährlicher Dämpfe und Rauch und reduziert den Austritt von Spänen während der Bearbeitung. Das ist vor allem wichtig bei der Hochgeschwindigkeitsbearbeitung von Aluminium oder faserverstärkter Kunststoffe. Durch das geringe Gewicht und die Flexibilität des Abdecksystems kann Wave Sky den schnellen Bewegungen der Traverse folgen und deckt den betreffenden Bereich jederzeit ab. Das lichtdurchlässige Balgmaterial ermöglicht ein genügend helles Arbeitsumfeld beim Einsatz im Inneren der Maschine. Die Querstreben laufen auf Rollen und sind zudem durch schalldämmendes Material gedämpft. Beides sorgt für eine geräuscharme und reibungslose Bewegung. Das Produkt wird nach Maß gefertigt und kann auch motorisiert geliefert werden. Dadurch kann die Abdeckung ganz geöffnet und der Bearbeitungsbereich mit Hebevorrichtungen von außen be- und entladen werden.
P.E.I., Calderara di Reno (Italien),
Tel. 0039-51-6464811, Halle 7, Stand B56
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 19
Ausgabe
19.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de