Klebstoffsuchmaschine Substratec.com aus Sicht des Gründers „Substratec liefert den direkten Kundenzugang“

Klebstoffsuchmaschine Substratec.com aus Sicht des Gründers

„Substratec liefert den direkten Kundenzugang“

Substratec01_AndreasReisenzahn.jpg
„Die Plattform Substratec.com ersetzt nicht die individuelle Beratung“, sagt ihr Gründer und Entwickler Andreas Reisenzahn. Hier nimmt er Stellung zu Ausrichtung, Nutzerzahlen und Entwicklungsperspektive der Klebstoffsuchmaschine. Bild: Substratec
Anzeige
Andreas Reisenzahn will die Klebstoffsuche neu definieren. Er ist Gründer und Entwickler der Suchmaschine Substratec, die in der Branche auf Zuspruch und Kritik stößt. Hier erklärt er Ziele und Möglichkeiten von Substratec.com.

Hertha Kerz

Wen möchten Sie mit Ihrer Suchmaschine Substratec ansprechen?

Substratec.com richtet sich an professionelle Anwender, Prozess- und Projektverantwortliche aus der Industrie und dem Bauwesen, an Mitarbeiter der F&E, aus dem Produktmanagement, an wissenschaftlich arbeitende Nutzer und an alle sonstigen Klebstoffinteressierten.

Ein Anwender könnte bei einer persönlichen Beratung völlig andere Klebstoffe vorgeschlagen bekommen als in der Suche. Verwirrt das nicht mehr als dass es hilft?

Eine Webseite wie Substratec.com ist herausfordernd. So sinnvoll und innovativ die Plattform für die einen ist, so viel Skepsis bringen ihrem Können die anderen entgegen. Sie ersetzt nicht die technische individuelle Beratung. Substratec.com ist ein effektives Marketingtool auf einem bereits jetzt hohen technischen Niveau, das den direkten Kundenzugang ohne Streuverluste ermöglicht. Hat ein Anwender eine interessante Klebstoffalternative identifiziert, mündet das in der Regel in einem technischen Fachgespräch mit dem Hersteller. Bei der Abklärung von weiteren, noch nicht geklärten Detailfragen kann es dann durchaus möglich sein, dass eine andere Systemlösung die bessere Variante darstellt.

Welche Klebstoffanbieter und -hersteller nehmen Ihr Angebot in Anspruch?

Wir arbeiten konsequent am Aufbau unserer Partnernetzwerke und konnten inzwischen auch schon Unternehmen aus klebstoffnahen Disziplinen für uns gewinnen, zum Beispiel aus der Applikationstechnologie, der Messtechnik sowie der herstellerneutralen Beratung. Auch Anbieter anderer Fügetechnologien, wie Hersteller von technischen Klebebändern, sind in der Implementierungsphase. Einen aktuellen Überblick gibt hier unser dynamisches Lieferantenverzeichnis der B2B-Unternehmenssuche, in dem man nach Branchenkompetenzen und Fügetechnologien entsprechende Marktakteure herausfiltern kann. Mit dem Rollout unserer Webseite in englischer Sprache seit April 2018 geben wir auch europäischen Unternehmen die Möglichkeit, sich bei uns zu präsentieren.

Wie erreichen Sie KMU?

Neben Online-Marketingmaßnahmen wie Social-Media-Networking oder SEO erhalten wir sehr viele Anfragen und Rückmeldungen aufgrund von traditioneller Pressearbeit mit Fachmagazinen unterschiedlicher Branchen. Sie stammen sowohl von klebtechnischen Anwendern als auch von Anbietern. Klebstoffhersteller aus dem Spektrum KMU haben oft sehr spezielle Systemlösungen und bedienen entsprechende Nischenmärkte. Für uns ist das immer ein sehr interessanter Ansatzpunkt.

Können Sie etwas zu Klick- und Suchanfragezahlen sagen? Und wieviele Kontaktversuche mit Klebstoffherstellern und -lieferanten gibt es bisher?

Substratec.com ist noch eine verhältnismäßig junge Webseite. Im letzten Jahr haben wir viel ausprobiert. Im Sommer 2017 hatten wir einen größeren systemtechnischen Umbau unserer Navigator- und Filterfunktionen, um die Bedienbarkeit zu optimieren. Seit April 2018 ist unsere Plattform auch in englischer Sprache verfügbar und wir erreichen dadurch internationale Reichweite. Die Zugriffszahlen sind seit Beginn 2018 überproportional gestiegen. Repräsentative Zugriffszahlen erwarten wir in Q3 dieses Jahres.

Mit wievielen Aufrufen rechnen Sie bis Ende des Jahres?

Dem momentanen Trend folgend werden wir Ende des Jahres circa 75.000 Seitenaufrufe verzeichnen können bei einer User-Kennzahl von etwa 10.000. Die User besuchen durchschnittlich fünf bis sieben Seiten und sind rund sechs Minuten aktiv. Die Hauptnutzungszeiten sind Montag bis Freitag. Es sind überwiegend B2B-User, die an ihrem Arbeitsplatz von der Plattform Gebrauch machen. Die Beschreibung der Besucherbranchen ist wenig überraschend: Automotive, Luft- und Raumfahrt, Mikroelektronik, Medizintechnik, Papier und Verpackung, Holzverarbeitung, Universitäten. Das Bauwesen verzeichnet verstärkte Aktivität. Mein Resümee: Die Qualität der Kontakte zwischen User und Anbieter wird immer wichtiger sein als die Quantität!

Anzeige

Industrieanzeiger

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Top-Thema Schläuche

Auf unserer Themenseite finden Sie alle Informationen über Schläuche.

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de