Startseite » Allgemein »

Tschechische Republik ist wichtigster Handelspartner

Osteuropa
Tschechische Republik ist wichtigster Handelspartner

Deutsche Unternehmen haben im Jahr 2001 Waren im Wert von 14,9 Mrd. Euro in die Tschechische Republik exportiert. Das entspricht einem Zuwachs von 12,7 % gegenüber dem Vorjahr. Noch stärker legte der Import mit 16,7 % auf 14,5 Mrd. Euro zu, teilt das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit. Gemessen am deutschen Gesamt-Außenhandelsumsatz war die Tschechische Republik wichtigster Handelspartner in Mittel- und Osteuropa, gefolgt von Polen, der Russischen Föderation und Ungarn. Die deutschen Ausfuhren in sämtliche Länder dieses Wirtschaftsraums stiegen im Jahr 2001 um 16,9 % auf 71,1 Mrd. Euro und damit weitaus stärker als die Steigerung des deutschen Gesamtexports (+ 6,7 %).

Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 1
Ausgabe
1.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de