Drahtreinigungsmodul Ultraschall entfernt Öl-, Fett- und Zunderrückstände

Drahtreinigungsmodul

Ultraschall entfernt Öl-, Fett- und Zunderrückstände

Anzeige
(re) Das Modul DR 4805 ermöglicht laut Hersteller eine schnelle und gründliche Reinigung von Drähten direkt nach dem Ziehprozeß. Dabei wird der Draht durch die axiale Innenbohrung des Moduls geführt und dort mittels Ultraschall und Reinigungsflüssigkeit intensiv und schonend gesäubert. Insbesondere Öl-, Fett- und Zunderrückstände, die bei der Endlosdrahtherstellung auftreten, lassen sich durch den langen Spülkanal mit hoher Leistungsdichte entfernen. Dabei bleibt die Oberflächenqualität unverändert. Durch den kontinuierlichen Durchlauf der Reinigungsflüssigkeit werden die gelösten Partikel fortgespült. Wasser- und Energieverbrauch sind gering, und die Leistungsdichte liegt höher als bei Ultraschallbädern.

Bandelin, Berlin, Tel. 030/7688015
Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 3
Ausgabe
3.2019
LESEN
ABO

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de