Startseite » Allgemein »

Variables Spannfutter fürs Werkzeugschleifen

Allgemein
Variables Spannfutter fürs Werkzeugschleifen

Spanntechnik | Im Mittelpunkt des Messeauftritts von Schunk (Halle 7, Stand 7063) steht das Werkzeugschleiffutter Prismo3. Der präzise Allrounder fürs automatisierte Produktionsschleifen und Nachschärfen spannt Schaftdurchmesser von 3 bis 20 mm stufenlos und ohne den Einsatz von Spannzangen oder Zwischenbüchsen .

Das Highend-Futter überzeugt mit dem großen Spannbereich, einer optimierten Störkontur und einem ausgeklügelten Spannprinzip. Die Spannwiederholgenauigkeit soll dauerhaft mindestens 0,005 mm, die Rundlaufgenauigkeit 0,01 mm betragen – bei 45 mm Ausspannlänge. Während des Spannvorgangs wird der Werkzeugschaft automatisch im Spannfutter zentriert. Eine optimierte Störkontur stellt sicher, dass die Schleifscheibe auch bei anspruchsvollen Operationen ungehindert auslaufen kann. Im Vergleich zu konventionellen Mehrbereichsschleiffuttern sinkt die Rüstzeit laut den Lauffenern um bis zu 75 %. Zusätzlich sparen Anwender die Investition in Zwischenbüchsen und Spannzangen.

Da die X-Achse unabhängig vom Werkzeugdurchmesser stets unverändert bleibt, sprich alle Spannbacken auf der identischen axialen Position verharren, können unterschiedlichste Bohr-, Reib- und Fräswerkzeuge auch in kleinen Stückzahlen rund um die Uhr ohne Neuprogrammierung des L1-Maßes mannlos bearbeitet werden. Aufwändige Zusatzprogrammierungen und die Gefahr eines Crashs wegen einer nicht berücksichtigten Achsverschiebung gehören damit der Vergangenheit an. Der konstruktive Aufbau, die Grundhülse sowie die robuste Bauweise verleihen dem Futter eine ausgesprochen hohe Steifigkeit. Seine stabilen Backenführungen verhindern das Aufschwingen der Schleifscheiben und unterbinden Taumelschlag fast komplett. Die Spannbacken sind hartstoffbeschichtet und damit besonders robust und langlebig. Sollte es doch einmal zu Schäden kommen, lässt sich der Backensatz austauschen. Um Verschmutzungen zu verhindern und die Präzision dauerhaft zu erhalten, wird das Futter im Schleifbetrieb mit gereinigtem Öl gespült. Ob Axial-Spannzylinder, Radial-Vorderendfutter oder individuelle Maschinenschnittstelle – das Prismo3 ist kompatibel zu den Schleifmaschinen aller namhaften Hersteller.
Daneben gibt der Spanntechnik-Spezialist einen Überblick über sein umfassendes Tendo-Hydro-Dehnspanntechnik-Programm fürs Werkzeugschleifen. Die Präzisionsaufnahmen können prozessstabil auf allen relevanten Schleifmaschinen eingesetzt werden.
Für Produktivitätssteigerungen von bis zu 200 % sollen Magnos-Quadratpol-Schleifplatten im Vergleich zur konventionellen Parallelpoltechnik sorgen. Möglich wird ein so großer Effekt mithilfe beweglicher Polverlängerungen, die eine homogene, deformationsfreie Spannung gewährleisten. Mit ihnen sollen sich flächige Werkstücke hinsichtlich Ebenheit und Parallelität auf Anhieb µm-genau schleifen lassen. Mehrfache Schleifoperationen, wiederholtes Umspannen und aufwändiges Unterlegen entfallen. Optional gibt es die Quadratpolplatten auch mit integrierter Statusanzeige, die jederzeit über den Spannzustand informiert.
Die Parallelpol-, Quadratpol- und Radialpolplatten aus dem Magnos-Magnetspanntechnik-Programm stellen in Schleifanwendungen eine zuverlässige Werkstückspannung und einen schnellen Werkstückwechsel sicher. (mw)
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 7
Ausgabe
7.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de