Startseite » Allgemein »

Verfahren für Airbus

Laserschweißen
Verfahren für Airbus

Anzeige
Das GKSS-Forschungszentrum, Geesthacht, hat von Dasa-Airbus in Bremen, einer Tochter der Daimler-Chrysler Aerospace AG, München, den Auftrag zur Untersuchung neuartiger Laserschweißtechniken von Flugzeugrümpfen erhalten. Dabei geht es um das Charakterisieren und Bewerten von Laserschweißnähten. Ziel ist es, Materialkenndaten für die Entwicklung optimaler Prozesse beim Stumpfstoßschweißen zu entwickeln. Die Rumpfsegmente der neuen Airbustypen sollen erstmals nicht mehr genietet, sondern verschweißt werden.

Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 25
Ausgabe
25.2020
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de