Startseite » Allgemein »

Von passgenauer Automation ist die Rede!

Nachgefragt
Von passgenauer Automation ist die Rede!

Thilo Brodtmann, Geschäftsführer Fachgemeinschaft Robotik+Automation im VDMA e.V., Frankfurt/Main: „Nicht hoch, hybrid oder niedrig automatisieren, sondern vor allem richtig.“ Bild: VDMA
Herr Brodtmann, die Unternehmen der Metall-, Elektro- und Elektronik-Branche investieren derzeit mehr denn je in Robotik und Fertigungsautomation. Bleiben sie damit überhaupt beweglich genug für den nächsten Abschwung?

Die Frage ist zweigeteilt: Zum einen ist aus unserer Sicht im Moment keine Abkühlung der Weltwirtschaft zu befürchten. Zum anderen sind moderne Automationskonzepte darauf angelegt, dass sie sowohl sehr harte Anforderungen an die Flexibilität ökonomisch bewältigen als auch höchste Qualitätsstandards zu erschwinglichen Preisen möglich machen.
Schrumpfende Serien, Absatzschwankungen und hohe anlagenfixe Kosten haben in der Vergangenheit die Limits klassischer Automation gezeigt. Studien beklagten ein Overengineering. Haben die Hersteller nachgebessert?
Richtig ist, dass es nicht einfach um Hoch-, Hybrid- oder um Automation mit verhaltenem Engineering gehen kann. Die Zukunft gehört der passgenauen Lösung. Sie ist Stand der Technik. Ich vermute insoweit, dass vorgenannte Studien eher die Anlagentechnik der späten neunziger Jahre behandeln und Schnee von gestern sind. Allerdings trifft zu, dass manche der damals für weniger schnelllebige Märkte entwickelten Lösungen heute nicht mehr passen. Dies erklärt womöglich die Unzufriedenheit bei einigen Anwendern.
„Angepasst“ bedeutet mithin…
… dass nicht mehr oder weniger Automation in Frage steht sondern vielmehr, ob richtig automatisiert wird. Im einen Fall mögen dies hybride Anlagen mit teils manuellen, teils automatischen Stationen sein. Im anderen Fall jedoch wird nur eine vollständige Automation das Prädikat „angepasst“ verdienen.
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 7
Ausgabe
7.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de