Startseite » Allgemein »

Wenn´s um Geld geht

Allgemein
Wenn´s um Geld geht

Anzeige
Die guten Nachrichten häufen sich. Ein Zuwachs von 4,4 % bei den Industrieaufträgen, die Exportquote stabilisiert, seit Februar steigt die Produktion von Grundchemikalien, und nach einer Umfrage von Kfw und Ifo-Institut rechnet der Mittelstand mit besseren Geschäftsaussichten im zweiten Halbjahr. Die andere Seite: eine steigende Zahl an Insolvenzen und zunehmende Arbeitslosenzahlen. Zudem basiert manche positive Entwicklung auf Sondereinflüsse wie der Abwrackprämie, deren Folgen sich noch zeigen werden. Viele Kunden haben ihren Autokauf vorgezogen und werden so bald keine Neuwagen mehr anschaffen.

Dennoch, die Stimmung wird besser, und Stimmungen – das wissen wir alle – beeinflussen den Markt in die eine oder andere Richtung. Ist das etwa schon der Wendepunkt? Oder nur ein Miniaufschwung des massiv eingebrochenen Marktes?
Wachsende Auftragszahlen bergen ein weiteres Risiko. Unzweifelhaft ist es schwieriger geworden, Kredite zu bekommen. Besonders wenn es um längere Laufzeiten geht, um Volumina ab etwa 50 Mio. Euro aufwärts, aber auch am unteren Ende der Spanne so unter 300 000 Euro, wie VDMA-Hauptgeschäftsführer Dr. Hannes Hesse feststellte. Letzteres habe mit dem Bearbeitungsaufwand zu tun, den Banken scheuen. All das führe zumindest zu Verzögerungen, zumal immer neue Sicherheiten verlangt werden – auch von Firmen, die stabil und solvent seien.
Pauschaliert werden darf jedoch nicht. So haben Volksbanken und Sparkassen das Kreditvolumen trotz höherer Ausfallrisiken gesteigert, während manche Großbank – Verursacher der Krise – wieder Rekordgewinne meldet. Erzielt durch spekulative Geschäfte, unterstützt durch Milliarden der Staaten.
Die nächsten Monate bleiben gefährlich, die zarte Erholung reicht nicht aus, um den gewaltigen Einbruch aufzuholen. Dennoch: Die Signale sind positiv, zumindest eine Bodenbildung scheint erreicht. Und wenn jetzt noch die Banken ihrer Aufgabe nachkommen, Unternehmen mit Krediten zu versorgen anstatt zinsgünstig zu parken, kann es nur aufwärts gehen. Hoffen wir.
Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 13
Ausgabe
13.2020
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de