„Wir entwickeln Technik für Menschen“

Allgemein

„Wir entwickeln Technik für Menschen“

Nicole Gusterhuber, Geschäftsführerin WHN Technolgies: „Unsere Lösungskompetenz unterscheidet sich komplett vom Wettbewerb.“
Anzeige
Frau Gusterhuber, wie kamen Sie zur Technik?

Ich habe mit Technik zu tun seit ich denken kann. Nach meiner kaufmännischen Ausbildung habe ich im elterlichen Unternehmen angefangen. Wir haben Handhabungsgeräte aus den USA importiert, für den deutschen Markt komplettiert und beim Kunden integriert.
Beruflich waren Sie immer technisch unterwegs. Hatten Sie nie Lust, mal was ganz anderes zu machen?
Mir macht es Freude, Technik für Menschen zu entwickeln und bereitzustellen. Wenn der Kunde zu mir sagt, dass wir es ihm richtig leicht gemacht haben, dass die Rückenschmerzen und Sehnenscheidenentzündungen in der Belegschaft zurückgehen, dann haben wir einen guten Job gemacht.
Das elterliche Unternehmen wurde 2009 an einen Konzern verkauft. Wie ging es dann weiter?
Ich hatte bald das Gefühl, dass es nicht mehr darum ging, was der Kunde braucht. Die Prozesse führten meines Erachtens nicht zu einem bestmöglichen Ergebnis für den Anwender. Die Entscheidungswege waren zu lang. Nach einem Jahr habe ich mich entschlossen, eigene Wege zu gehen. 2011 habe ich dann zusammen mit meinem Mann und einem Konstrukteur WHN gegründet. Der X-Arm war sozusagen unser Meisterstück. Heute haben wir 33 Mitarbeiter.
Ihr Mann hat das Produkt maßgeblich entwickelt?
Richtig, mein Mann ist durch und durch Entwickler, ein Mensch, der nie still steht. Er hat ein Gespür dafür, welche Technik der Kunde jetzt gerade braucht. Viele Konstrukteure entwickeln Produkte, für die der Markt noch nicht bereit ist. Das sind Visionäre. Mein Mann hat die Hand am Puls und ist immer dabei, wenn eine Anlage in Betrieb genommen wird. Er will sehen, was der Kunde braucht.
Wie sieht die Nachfrage aus?
Unser Unternehmen entwickelt sich sehr schnell, das Wachstum liegt zwischen sechzig und hundert Prozent. Das liegt auch daran, dass sich unsere Lösungskompetenz komplett vom Wettbewerb unterscheidet. Damit wecken wir viele Begehrlichkeiten. Es ist nicht leicht, all die Anfragen und Aufträge zu bearbeiten – ohne dabei zu verbrennen.
Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 10
Ausgabe
10.2019
LESEN
ABO

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de