Startseite » Allgemein »

XML und .Net für nahtlose Integration

E-CAE der Zukunft
XML und .Net für nahtlose Integration

XML und .Net bestimmen die Zukunft im E-CAE, um die noch bestehenden Reibungsverluste heutiger Projekte abzubauen (Bild:Eplan)
Anzeige
Moderne Elektrokonstruktionssysteme klassifizieren sich nicht mehr als E-CAD, sondern als E-CAE. Das unterstreicht den Anspruch, den Engineeringprozess selbst zu unterstützen.

Engineering Workflow ist das Thema der kleinen Branche, die quasi nur noch von zwei Unternehmen dominiert wird: von Aucotec und Eplan. Die Aucotec GmbH aus Hannover hatte den E-Workflow zum zentralen Thema ihres Cebit-Auftritts gemacht. Für die drei Produktlinien Elcad, Ruplan und Aucoplan wurden entlang der Prozesskette neben Ideen auch reale Umsetzungen dieser Ansprüche präsentiert. Im Bereich der Materialwirtschaft zeigte der Anbieter die Life-Kopplung von E-CAE und SAP R/3 MM sowie mit der P2plus-Lösung der Karlsruher AP AG reale Projekte. Ein weiteres Beispiel war die Integration mit EDM/PDM Systemen bis hin zu Aucotec-View, der papierlosen Dokumentation für den Endanwender der projektierten Maschine oder Anlage. Selbst hier ist der Workflow-Gedanke berücksichtigt: Ersatzteile können direkt aus dem Viewing-Werkzeug heraus beim Originalhersteller geordert werden. Fehlbestellungen oder Verwechslungen sollen damit ausgeschlossen sein, schnellste Abwicklung sei garantiert.

Mitbewerber Eplan Software & Service GmbH & Co. KG aus Monheim präsentierte die 15 Sprachen-Version Eplan 5.40. Auch hier sorgt eine Vielzahl von Schnittstellen dafür, dass unterschiedliche Sparten der Prozesskette einbezogen werden. So zum Beispiel die Ankopplung von EDM/PDM-Systemen mittels EXF-Schnittstelle. Dabei lassen sich die verschiedensten Systeme anschließen. Im EDM/PDM-System werden Eplan-Projektdaten, Seitenkopfinformationen sowie einzelne Projektseiten im Tif-Format verwaltet – der Kunde greift schnell und einfach auf ganze Projekte, einzelne Daten oder gezielte Informationen der Bauteilebene zu. Die DXF-Schnittstelle ermöglicht auch den Export von Eplan-Daten in die Autocad-Zeichnung.
Als nächsten Schritt wollen beide Anbieter Hardware- und Softwareplanung eng miteinander verbinden. Mit der .Net-Initiative bringt Microsoft den nötigen Schub von XML-Lösungen. Softwarebausteine wickeln dann den Datentransport transparent vom LAN bis zum Internet ab. wm
Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 25
Ausgabe
25.2020
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de