Lang stellt patentiertes System für Werkstückspannung vor

Zähne beißen sich fest und lassen nicht mehr los

Durch die Verzahnung in den Haltebacken des Zentrierspanners entsteht eine formschlüssige Verbindung, die auch bei kleinen Spannkräften hohe Haltekräfte ermöglicht (Bild: Lang)
Anzeige
Das Prägefix-System bildet die Basis eines Spannsystems, mit dessen Hilfe sich Werkstücke einfach und sicher auf 1/100 mm genau spannen lassen.

Der Witz am Werkstückspannsystem Prägefix der Lang Spanntechnik GmbH, Heroldstatt, ist die Kontur, die in die untere Seitenlinie des Werkstücks eingeprägt wird. Sie bewirkt beim Spannen eine formschlüssige Verbindung zwischen Werkstück und Schraubstock, dessen Backen die gleiche Verzahnung aufweisen. „Dadurch erreichen wir mit kleinen Spannkräften hohe Haltekräfte“, beschreibt Geschäftsführer Günter Lang einen Vorteil des Systems. Der geringe Verzug der Teile während des Spannens ermögliche es, Bearbeitungen mit engen Toleranzen sehr präzise zu setzen.

Ein stabiler Anschlag am Schraubstock genügt, um das Werkstück schnell und ausreichend genau zu plazieren. Den Rest erledigt die Zentrierwirkung der Verzahnung. „Durch die spezielle Geometrie der Zähne erreichen wir eine Positioniergenauigkeit von einem Hundertstel Millimeter“, erklärt Lang. Die erforderliche Spannhöhe beträgt lediglich zwischen 3 und 6 mm. Sie ermöglicht es, Teile in einer Spannung von fünf Seiten zu bearbeiten. Derzeit lassen sich Werkstücke mit einer Breite zwischen 15 und 200 mm spannen.
Das Präge-System ist modular aufgebaut. Es wird auf Wunsch komplett mit Hydraulikaggregat auf einem Transportwagen geliefert. Für die Montage der Spannelemente auf gängige Maschinentische bietet das Unternehmen eine Grundplatte mit wahlweise mechanischer oder hydraulischer Verriegelung an. Zum System gehören auch ein sogenanntes 0-Punkt-Spannsystem und Handlinggeräte. hw
Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 16
Ausgabe
16.2019
LESEN
ABO

E.ON: Energie für Unternehmen

E.ON für Unternehmen

Energielösungen für Unternehmen

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de