Allgemein

Zero Downtime fürdie Produktion

Zusammen mit den Partnern Hilscher, Sick und Phoenix Contact präsentierte IBM auf der SPS IPC Drives 2015 zahlreiche Lösungen zu Industrie 4.0. Bild: Mesago
Anzeige
Industrie 4.0 | Der IT-Konzern IBM setzte gemeinsam mit Partnern ein breites Spektrum an Industrie-4.0-Lösungen in Szene: Von der Integration auf der Shopfloor-Ebene und Sensor-Kommunikation über die Cloud bis hin zur Sicherheit von Industrieanlagen.

Ein Kooperationsprojekt zwischen IBM und der HilscherGesellschaft für Systemautomation demonstrierte, wie die Losgröße Eins für ein Flaschenabfüllsystem funktionieren kann. Die Hersteller zeigten, wie über offene Standards und mit wenig Aufwand die sensorgestützte, nahtlose Kommunikation in Industrienetzwerken – von einzelnen intelligenten Komponenten bis hin zu Cyber-Physikalischen Systemen (CPS) – realisiert werden kann.

Im Rahmen der Technologie-Initiative „SmartFactoryKL“ wurde das Ziel gesetzt, Ausfallzeiten in der Produktion bis auf „Zero Downtime“ zu reduzieren. Mithilfe gemeinsamer Standards soll es möglich werden, heterogene Systeme verschiedener Hersteller zu vernetzen und so ein durchgängiges digitales Abbild der Smart Factory zu schaffen. Außerdem hat der IT-Dienstleister mit dem Sensorenhersteller Sick eine Cloud entwickelt. Diese stellt laut Herstellerinformationen einen unterbrechungsfreien, kontinuierlichen Datenstrom zwischen intelligenten Sensoren von Sick in den Maschinen des Shopfloors mit den IBM Analytic Services sowie unterschiedlichen mobilen Endgeräten sicher. (nu)
Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 13
Ausgabe
13.2019
LESEN
ABO

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter


Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de