Pumpenreiniger Zugelassen für den Trinkwasserbereich

Pumpenreiniger

Zugelassen für den Trinkwasserbereich

Anzeige
Der Edelstahl- und Gusspumpen-Reiniger Inox-Cleaner wurde vom Technologiezentrum Wasser (TZW), Karlsruhe, zum Reinigen von Pumpen, Leitungen und Armaturen aus Metall im Trinkwasserbereich zugelassen. Darauf weist der Anbieter hin. Erstmals stehe damit ein Reiniger zur Verfügung, der in Anlehnung an das DVGW-Merkblatt W319 freigegeben ist. Der Betreiber könne sicher sein, dass beim Reinigen der Pumpen das geförderte Grund- und Trinkwasser nicht beeinträchtigt wird. Dasselbe gelte für das Reinigen von Rohrleitungen und Armaturen. Serviceunternehmen vermeiden außerdem zusätzliche Beratungs- und Haftungsrisiken, die beim Verwenden ungeprüfter Reiniger entstehen können. Derzeit baut der Hersteller von Inox-Cleaner mit Partnern einen bundesweiten Pumpen-Reinigungs-Service auf. os

Reico, Ludwigshafen, Tel. (0621) 6295516
Anzeige

Industrieanzeiger

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Themenseite Schläuche

Auf unserer Themenseite finden Sie alle Informationen über Schläuche.

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de