Startseite » Anzeige »

Magnetische Halbzeuge als Basis für innovative Produkte: Mit den richtigen Verfahren lassen sich viele Kundenwünsche realisieren

Advertorial

Magnetsysteme von Schallenkammer
Magnetische Halbzeuge als Basis für innovative Produkte

In vielen Fällen erweisen sich magnetische Werkstoffe und magnetische Halbzeuge als idealer point of departure für die Realisierung von praktischen Organisationsmitteln, innovativen Visualisierungselementen sowie technischen Form- und Bauteilen mit lösbaren Haft- und Haltefunktionen. Als Ideengeber und Entwicklungspartner seiner Kunden nutzt das Unternehmen Schallenkammer Magnetsysteme dazu eine breit gefächerte Palette moderner Fertigungs- und Veredelungsverfahren.

Auf diese Weise entsteht eine Vielzahl standardisierter und kundenspezifischer Magnetprodukte und -systeme zum Visualisieren, Präsentieren, Werben, Befestigen, Verbinden, Heben, Separieren, Montieren, Fixieren und Transportieren. Sie zeichnen sich durch hohe Verarbeitungsqualität und Funktionalität aus. Da Magnetprodukte und Magnetsysteme zudem über eine lange Lebensdauer verfügen und sich meist mehrfach wiederverwenden lassen, handelt es sich zudem um sehr nachhaltige Erzeugnisse. Ihr Einsatzgebiet erstreckt sich über alle B2B- und B2C-Branchen.

Mechanische Bearbeitung

Auf dem Gebiet der mechanischen Bearbeitung nimmt insbesondere das Präzisionsschneiden der magnetischen Halbzeuge eine zentrale Rolle ein. Hierfür nutzt das Unternehmen sowohl CNC-Cutter als auch konventionelle Trennverfahren. So entstehen im Maschinenpark von Schallenkammer aus Magnetgummi, den Magnetbändern und -folien der GraviFlex®-Serie sowie den magnetischen FerroPad®-Haftflächen beispielsweise flexible Verbindungselemente, vielseitige verwendbare Visualisierungsmittel oder einsatzspezifische Formteile.

Als weiteres Verfahren der mechanischen Bearbeitung ist die Stanztechnik von Relevanz. Dabei sind es insbesondere Hubstanzen, die bei Schallenkammer zum Einsatz kommen, wenn kundenspezifische 2D-Formteile aus Magnetband, Magnetfolie oder Magnetgummi anzufertigen sind. Beide Verfahren stehen sowohl für die Produktion kleiner und mittlerer Serien zur Verfügung als auch für die Realisierung von Unikaten ab Losgröße 1.

Werden die Magnetbänder und Magnetfolien als Rollenware ausgeliefert, so erfolgt die Konfiguration durch Abstechen auf automatisierten Rollentrennmaschinen. Das bedeutet konkret: Jede Rolle wird nicht nur in diversen Standardgrößen bereitgestellt, sondern auf Wunsch auch in der vom Kunden benötigten Breite bzw. Länge – bis zu einer minimalen Breite von nur 5,0 mm.

Oberflächentechnik

Im Bereich der Oberflächenveredelung nimmt das Beschichten mittels Kaschiertechnik großen Raum bei Schallenkammer ein. Die Beschichtung mit Polymerfolien (RAL-Code) und Selbstklebe-Coatings verleiht allen Magnetfolien und -bändern der GraviFlex®-Serie sowie den eisenhaltigen FerroPad®-Flächen einen erhöhten Nutzwert. Sie werden dadurch beispielsweise zu farbigen Präsentations- und Werbeflächen, tabellierten Orga- und Plantafeln, bunten Symbol- und Signalelementen und vielem anderen mehr. Während eine Adhäsionsschicht das Anbringen der Magnetprodukte ohne eisenhaltigen Untergrund ermöglicht, steigern farbige Oberflächen die visuelle Funktionalität der Magnettafeln und -elemente.

Eine immer größere Rolle im Portfolio von Schallenkammer spielt auch der Digitaldruck. Er bietet viele kreative Möglichkeiten, sowohl die aufkaschierten Kunststoffflächen von Magnetfolien als auch die Kunststoffgehäuse von Magnetelementen individuell zu bedrucken. Auf diese Weise lassen sich nicht nur Texte und Tabellen aufbringen, sondern auch Logos, Label, Grafiken, Symbole oder sogar fotorealistische Bilder. Im Digitaldruck realisiert das Unternehmen neben Arbeits- und Tabellenflächen für Weiterbildung, Präsentation, Produktion und Management auch Schilder, Hinweistafeln, Orga-Elemente, Werbebuttons, Lehrmittel und vieles andere mehr.

Über den singulären Einsatz der genannten Verfahren hinaus, ist es häufig die intelligente Kombination der verschiedenen Fertigungs- und Veredelungstechniken, die zum optimalen Magnetprodukt führt. Insbesondere wenn es um die Umsetzung innovativer oder außergewöhnlich anspruchsvoller Lösungen aus Magnetfolie, Magnetband oder Magnetgummi geht, ergeben sich durch die prozesstechnische Verknüpfung der Verfahren interessante Perspektiven.

Kundenspezifische Lösungen

Schallenkammer stellt sein gesamtes Werkstoff-Knowhow sowie die komplette Palette seiner Bearbeitungsverfahren auch für die Entwicklung neuer Magnetprodukte und -systeme zur Verfügung. Dabei ist das Unternehmen in der Lage, seine Kunden als Entwicklungs- und Engineering-Partner von der ersten Idee bis zur Serienproduktion zu begleiten. Auf der Basis seiner verfahrenstechnischen Flexibilität kann es Sonderlösungen realisieren, die weit über das aktuelle Standardangebot hinaus gehen.

In der Rolle des klassischen Zulieferers versorgt Schallenkammer die Hersteller von Baugruppen und Endprodukten nicht nur mit einer Vielzahl verschiedener Magnet-Halbzeuge, sondern auch mit zahlreichen Magneterzeugnissen aus eigener Fertigung. Dazu gehören nicht nur einbaufertige Magnete mit Gehäusen, Bohrungen, Gewindestiften oder Haken, sondern auch Plattenmagnete zum Separieren, Trennen und Sammeln von eisenhaltigem Material für den Einsatz in Förder-, Schüttgut- und Recyclingtechnik.

Nicht zuletzt gehört auch die Bereitstellung permanentmagnetischer Rohmagnete für die Weiterverarbeitung zum Leistungsspektrum von Schallenkammer. Je nach Einsatzgebiet, Branche und Anwendung kann der Kunde hier wählen zwischen preisgünstigen Hartferrit-Magneten, hitzefesten Aluminium-Nickel-Cobalt-Magneten, harten Samarium-Cobalt-Magneten oder besonders starken Neodym-Magneten. Zur Verfügung stehen diese Rohmagnete ab Werk in vielen Größen in Stab-, Block-, Ring- und Scheibenform sowie in kundenspezifischen Sonderformen.

Katalog und Webshop

In seinem aktuellen Katalog „Magnete und…“ bietet Schallenkammer einen vollständigen Überblick über sein gesamtes Lieferprogramm. Daneben findet sich auf www.schallenkammer.de für die Bereiche Magnetsysteme (Permanentmagnete im Gehäuse) und GraviFlex® Magnetfolien der umfangreiche Webshop des Unternehmens.


Kontakt zu Schallenkammer®

SCHALLENKAMMER MAGNETSYSTEME GmbH
Wachtelberg 30
D-97273 Kürnach
Tel.: +49 9367 98977-0
Fax: +49 9367 98977-45
E-Mail: info@schallenkammer.de
Website: www.schallenkammer.de

 
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 15
Ausgabe
15.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de