Startseite » Anzeige »

Hochwertige Magnetfolien von Schallenkammer: Funktionelle Halbzeuge mit verbindendem Charakter

Advertorial

Die hochwertigen Magnetfolien von Schallenkammer sind vielseitige Problemlöser
Funktionelle Halbzeuge mit verbindendem Charakter

GraviFlex Magnetfolie 190 von Schallenkammer
Die GraviFlex® Magnetfolie 190 von Schallenkammer punktet mit einer hohen Haftkraft und eignet sich sehr gut zur Fertigung von magnetischen Stanzteilen, Streifen oder Platten, die als Maschinenelemente oder Zulieferteile verbaut werden. Bild: Schallenkammer

Mit den Magnetfolien seiner GraviFlex®-Serie offeriert Schallenkammer zwei funktionelle Halbzeuge, die viel Freiraum bieten für die Realisierung innovativer technischer Lösungen. Während sich die außergewöhnlich haftstarke MF 190 beispielsweise zur Herstellung selbstklebender Platten, Streifen oder Stanzteile für die Baugruppen-Montage eignet, überzeugt die beidseitig magnetische MF 200 mit einer hohen Temperaturbeständigkeit von bis zu 200° C.

Der Autor Marco Sturm ist freier Fachjournalist in Darmstadt

Unter seiner Dachmarke GraviFlex® führt der deutsche Magnettechnik-Spezialist Schallenkammer eine Reihe verschiedener Magnetfolien, die sich sehr vielseitig für technische Anwendungen in Industrie und Handwerk nutzen lassen. Als Halbzeuge mit besonders hohem Problemlösungs-Potenzial erweisen sich dabei immer wieder die Ausführungen MF 190 und MF 200. Beide Folien sind für Einsatzbereiche mit größeren Temperaturtoleranzen ausgelegt und verfügen über beachtliche Haftkräfte. Produktentwicklern und Konstrukteuren bieten sie zahlreiche Möglichkeiten zur Realisierung innovativer Bauteile, Formteile und Verbindungselemente.

Gemessen an ihrer hohen Haftkraft ist vor allem die Magnetfolie 190 ein Spitzenprodukt. Ihr Werkstoffmix aus Neodym-Eisen-Bor-Pulver (NdFeB) und einem elastischen, thermoplastischen Bindemittel bietet beispielsweise bei einer Materialstärke von 2.0 mm eine magnetische Haftkraft von 630 g/cm2. Das ist ein exzellenter Wert und eine geradezu ideale Voraussetzung für die Herstellung von magnetischen Stanzteilen, Streifen oder Platten, die als Maschinenelemente oder Zulieferteile in der Baugruppen-Montage benötigt werden. Die Temperaturtoleranz dieser Magnetfolie erstreckt sich von -40 °C bis +100 °C.

Alternative für kleine Losgrößen

Die MF 190 von Schallenkammer bietet einen weiteren praktischen Vorteil: Sie lässt sich einfach mechanisch bearbeiten, also etwa schneiden, stanzen und bohren. Damit wird sie auch als Alternative zu keramischen Dauermagneten interessant, die – weil recht spröde und hart – nur mit hohem Aufwand mechanisch (nach)bearbeitet werden können und für deren Urformgebung meist Sinterwerkzeuge anzufertigen sind. Mit anderen Worten: Gerade bei der Realisierung kleiner Losgrößen von Formteilen erweist sich die MF 190 rasch als erheblich kostengünstiger.

beidseitig permanentmagnetische GraviFlex Magnetfolie 200 von Schallenkammer
Die beidseitig permanentmagnetische GraviFlex® Magnetfolie 200 von Schallenkammer ist sehr gut geeignet zur Herstellung kundenspezifischer Formteile mit erhöhter Hitzebeständigkeit von bis zu 200° C. Bild: Schallenkammer

Schallenkammer stellt die haftstarke Magnetfolie 190 in Dicken von 0,8 mm bis 6,0 mm zur Verfügung. Um Produktentwicklern, Konstrukteuren und Ingenieuren darüber hinaus weitere Möglichkeiten der Funktionserweiterung oder der technischen Anpassung zu geben, liefert das Unternehmen diese Folie in drei verschiedenen Oberflächen-Varianten: Unbeschichtet, farbig beschichtet (RAL-Skala) oder auch mit einseitig selbstklebender Beschichtung.

Zwei starken Seiten

Ein weiterer Problemlöser im GraviFlex®-Sortiment von Schallenkammer ist die hitzebeständige Duplex-Magnetfolie MF 200. Sie ist beidseitig permanentmagnetisch und verfügt über eine mittlere Haftkraft von 130 g/m2 (1,0 mm Dicke). Mit ihrer überdurchschnittlich hohen Hitzefestigkeit von dauerhaft 120° C (kurzfristig bis 200° C) lässt sie sich schon in der rohen, unbeschichteten Variante für viele unterschiedliche Aufgaben in Betrieb, Werkstatt, Labor, Logistik und Produktion einsetzen. Beim Lackieren metallischer Flächen kann die MF 200 beispielsweise zur Anfertigung passgenauer und einfach zu handhabender Abdeckungen verwendet werden. In der Fördertechnik hingegen kommt sie für die schonende Fixierung metallischer Werkstücke auf Bandförderanlagen zum Einsatz.

Farbig beschichtete Vorder- und Rückseite Magnetfolie 200 Schallenkammer
Schallenkammer bietet auch die Möglichkeit, die Vorder- und Rückseite der Magnetfolie 200 farbig zu beschichten, so dass sie sich in Produktion, Lager oder Verwaltung für zahlreiche Visualisierungsaufgaben nutzen lässt. Bild: Schallenkammer

Da Schallenkammer auch die Möglichkeit anbietet, die Vorder- und Rückseite farbig zu beschichten, lässt sich die Magnetfolie 200 in der Produktion, im Lager oder in der Verwaltung für zahlreiche Visualisierungsaufgaben nutzen, bei denen sich der Anwender ihre beidseitige magnetische Haftung zunutze machen kann. Ein typisches Beispiel dafür ist die Anfertigung von Wendesymbolen mit weithin sichtbaren Statusanzeigen (Rot = Stopp/ Grün = Freigabe) für den Einsatz im Arbeitsschutz und in der Qualitätssicherung. Darüber hinaus kann die Oberfläche der MF 200 mit beschreibbaren Whiteboardfolien oder kundenspezifisch bedruckten Folien beschichtet werden. Serienmäßig liefert Schallenkammer diese Magnetfolie in einer Standarddicke von 1,0 mm aus.

Halbzeug oder Bauteil

Da sich auch die Magnetfolie 200 sehr gut mechanisch bearbeiten lässt, liefert Schallenkammer sie nicht nur als 610 mm breites Halbzeug auf Rolle (Lauflänge bis 15 m), sondern fertigt daraus auch kundenspezifische Formteile. Im Stammwerk des Unternehmens in Kürnach entstehen aus der MF 200 daher beidseitig magnetische Bauelemente in vielen verschiedenen Losgrößen. Beispielsweise flache Magnetelemente und schmale Magnetbänder, die in der Sensortechnik und bei der Herstellung von Mikromotoren zum Einsatz kommen. Zum Schutz empfindlicher Oberflächen oder Bauteile lässt sich die Magnetfolie 200 zudem kaschieren und bei Bedarf kann sie mit einer Selbstklebeschicht versehen werden.

In Deutschland gehört Schallenkammer Magnetsysteme zu den führenden Anbietern auf dem Gebiet der Magnettechnik. Mit einer beachtlichen Auswahl an Standard- und Speziallösungen deckt das Unternehmen ein großes Anwendungsspektrum ab. Dabei agiert es sowohl als Zulieferer kundengerecht ausgelegter Rohmagnete und Magnetsysteme als auch als Hersteller magnetischer Produkte für viele Einsatzgebiete. Mit dieser Expertise ist es zudem ein kompetenter Partner für die Entwicklung innovativer Funktionsprodukte auf magnetischer Basis.


SCHALLENKAMMER MAGNETSYSTEME GmbH

Ideen, die sich lösen lassen

Die Schallenkammer Magnetsysteme GmbH wurde 1989 gegründet und hat ihren Firmensitz in Kürnach bei Würzburg. Das Unternehmen gehört in Deutschland zu den führenden Anbietern auf dem Gebiet der Be- und Verarbeitung von permanentmagnetischen Werkstoffen. Mit seiner Auswahl an Standard- und Speziallösungen deckt das Unternehmen ein großes Anwendungsspektrum ab. Dabei hat es nicht nur einen Namen als Zulieferer kundengerecht ausgelegter Rohmagnete und Magnetsysteme, sondern ist selbst auch Hersteller magnetischer Produkte.

Seit der Inbetriebnahme des neuen Produktionsstandortes in Kürnach (2014) profiliert sich das Unternehmen immer stärker als Zulieferer magnetischer Bauelemente und Formteile für den Einsatz im allgemeinen Maschinen- und Anlagenbau, in der Elektrotechnik, in der Automobilindustrie und vielen anderen Branchen. Vielfach agiert es für seine Kunden dabei auch als kreativer Ideengeber und kompetenter Entwicklungspartner.

Einsatzfertige Magnetprodukte aus der eigenen Produktion liefert Schallenkammer Magnetsysteme zum Beispiel in die Logistik (Regal- und Teilekennzeichnungen), in die Aufbereitungstechnik (Filter- und Separiermagnete) sowie in die Visualisierungstechnik (bedruckte Magnete), in die Verpackungstechnik, in den Geräte- und Möbelbau sowie in zahlreiche andere Bereiche von Industrie, Forschung und Technik.
Für die Herstellung hochwertiger Magnetlösungen setzt Schallenkammer Magnetsysteme moderne Fertigungsverfahren ein. Dazu zählen unter anderem das Magnetisieren, das Kaschieren, das Bedrucken sowie das Kleben, Schneiden, Stanzen und die Montage. Das Unternehmen ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015.

Im Internet präsentiert es sein komplettes Produktportfolio unter www.schallenkammer.de.
 

Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 10
Ausgabe
10.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de