Augenblicke der Technik

Augenblicke der Technik

Hexagon_LightRunner.jpg
Anzeige

Mit optischen 3D-Messsystemen lassen sich in kurzer Zeit aussagekräftige Datensätze zu großen Oberflächen und Baugruppen generieren. Deshalb sind sie in der industriellen Fertigung unverzichtbar. Allerdings verlangten diese Systeme bisher in der Regel einen aufwendigen Mapping-Prozess beim Einrichten. Hierbei musste durch Aufbringen von Markern jedes neue Bauteil zunächst referenziert werden, bevor die automatische Messung starten konnte. Deshalb hat der Messtechnik-Spezialist Hexagon das Musterprojektionsverfahren Lightrunner inklusive Software entwickelt. Die Zykluszeit lässt sich mit dieser Technik entscheidend verkürzen und so die Produktivität erhöhen, da bei diesem Verfahren die Zeit für Mapping und Roboterstabilisierung entfällt. Millionen von Referenzpunkten werden automatisch auf die Oberfläche des Bauteils projiziert, um eine absolute Positionierung für optische 3D-Messsysteme zu sichern. Zudem wird die Erstprogrammierung von Bauteilen beschleunigt und es erübrigt sich die Aufbewahrung von Referenzteilen und der Einsatz von Referenzrahmen auf den Vorrichtungen. Bild: Hexagon



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 29
Ausgabe
29.2019
LESEN
ABO

E.ON: Energie für Unternehmen

E.ON für Unternehmen

Energielösungen für Unternehmen

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de