Startseite » Augenblicke der Technik »

Einblicke ins Dummy-Labor

Augenblicke der Technik
Einblicke ins Dummy-Labor

ZF.jpg
Anzeige

Bei sogenannten Insassenschutzsystemen wie Airbags und Gurten gehört der Zulieferer ZF in Friedrichshafen zu den führenden Anbietern. Das kommt nicht von ungefähr, denn in der Abteilung „Passive Sicherheitstechnik“ in Alfdorf finden permanent Crashversuche mit Crashtest-Dummys statt. In Alfdorf reicht die Safety-Tradition zurück bis in die siebziger Jahre. Damals setzten sich Führungskräfte und andere freiwillige Mitarbeiter teilweise noch selbst hinter das Steuer. Heute absolut undenkbar. Aber in jenen Tagen durfte man ja auch noch im Flugzeug rauchen.

Aus den vielen Versuchen ergibt sich die regionale NCAP-Bewertung für den Insassenschutz. Und es werden natürlich die Airbags und Gurte im Dienste der Verkehrssicherheit immer weiter verbessert und Innovationen zur Serienreife gebracht. Insgesamt sind bei ZF 120 Crashtest-Dummy aktiv. Jeder davon absolviert bis zu 70 Versuche im Jahr. Oder anders ausgedrückt: Etwa 7000 Mal im Jahr lässt es ZF in seinen Anlagen so richtig krachen. Das älteste Modell hat in 31 Dienstjahren bereits rund 2200 Unfälle mitgemacht. Das lässt unseren eigenen Berufsalltag doch vergleichsweise harmlos erscheinen. Bild: ZF

Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 15
Ausgabe
15.2020
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de