Startseite » Augenblicke der Technik »

Irdischer Testlauf für Weltraum-Roboter

Augenblicke der Technik
Irdischer Testlauf für Weltraum-Roboter

FT-Teneriffa_1.jpg
Anzeige

In künftigen Weltraummissionen werden Roboter für immer komplexere Aufgaben eingesetzt. Auf fremden Planeten sollen sie in schwer zugängliche Höhlen und Krater vordringen oder eine Infrastruktur für geplante Basislager aufbauen. Hinzu kommen Wartungsarbeiten im Orbit an Satelliten oder das Entfernen von Weltraumschrott aus der Erdumlaufbahn. Dabei ist die Steuerung der Systeme von der Erde aus wegen der verzögerten Kommunikation zu weit entfernten Himmelskörpern nicht praktikabel. Deswegen müssen Weltraumroboter zu autarken Akteuren werden. Das DFKI Robotics Innovation Center entwickelt autonome Robotertechniken für den Weltraumeinsatz, die mit Sensoren ihre Umwelt wahrnehmen können. Für die Bewegungsplanung setzen die Bremer Forscher zudem auf KI und maschinelle Lernverfahren. So können die Roboter nicht nur eigenständig handeln und Entscheidungen treffen, sondern auch aus dem eigenen Verhalten lernen. Nur so ist ein Einsatz in planetaren und orbitalen Missionen über längere Zeiträume und ohne Eingreifen des Menschen möglich. Im Bild zu sehen ist der Sternrad-Rover Asguard IV, der sich bei einem Testlauf autonom durch eine Lavahöhle auf Teneriffa navigiert. Bild: DFKI GmbH

Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 8
Ausgabe
8.2020
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de