Roboter der Weltmeere

Augenblicke der Technik

Roboter der Weltmeere

kunzfeld.jpg
Anzeige

Die Tiefsee bedeckt über 60 Prozent unseres Planeten. Trotzdem kennen wir die Oberfläche von Mars, Venus und Mond viel besser als die Tiefen unserer eigenen Weltmeere. Das muss wohl auch den Forschern des Fraunhofer IOSB spanisch vorgekommen sein, als sie 2016 beschlossen, sich dem Shell Ocean Discovery Xprize anzuschließen. Der mit 7 Mio. Euro dotierte Wettbewerb hat sich zum Ziel gesetzt, die bisher unerforschten Gebiete der Tiefsee schnell und ohne menschlichen Einsatz zu erschließen. Neben archäologischen, biologischen und geologischen Motiven spielen die Entdeckung von neuen Ressourcen auf 2.000 bis 4.000 m Tiefe ebenso eine Rolle wie der Umweltschutz. Unter dem Namen Arggonauts haben es die rund 20 Fraunhofer-Forscher nun bis unter die letzten acht Teams geschafft. Dafür schicken sie autonome Tiefsee-Roboter (Bild) in Schwärmen von vier bis zwölf an ihren Bestimmungsort bei 400 bar Wasserdruck und absoluter Dunkelheit. Dort navigieren sie selbstständig und erstellen über ausgesandte Schallimpulse und deren Reflexionen sowie über Bildaufnahmen mit LED-Flash hochauflösende 3D-Karten des Bodens. Die individuell erstellten Aufzeichnungen werden im Nachgang zu einer großen Map zusammengefügt. Das Siegerteam steht im März 2019 bekannt. Bild: DANIEL KUNZFELD PHOTOGRAPHY

Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 34
Ausgabe
34.2018
LESEN
ABO

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Top-Thema Schläuche

Auf unserer Themenseite finden Sie alle Informationen über Schläuche.

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de