Startseite » Coronavirus »

Automatisierter Test für Coronavirus-Diagnose

Automatisierter Test für Coronavirus-Diagnose
Bosch Healthcare Solutions entwickelt Covid-19-Schnelltest

Bosch hat den ersten Covid-19-Schnelltest entwickelt. Bild: Bosch Healthcare Solutions
Anzeige

Bosch Healthcare Solutions hat gemeinsam mit Randox Laboratories in nur sechs Wochen den ersten automatisierten, molekulardiagnostischen Covid-19-Schnelltest entwickelt. Dieser soll medizinische Einrichtungen bei einer raschen Diagnose unterstützen. Angewendet wird der molekulardiagnostische Test auf dem Analysegerät Vivalytic. „Mit dem Bosch Covid-19-Schnelltest wollen wir einen Beitrag zur möglichst raschen Eindämmung der Corona-Pandemie leisten. Infizierte Patienten können schneller identifiziert und isoliert werden“, sagt Dr. Volkmar Denner, Vorsitzender der Geschäftsführung von Bosch. Der Test erfüllt die Qualitätsstandards der Weltgesundheitsorganisation (WHO).

Covid-19-Schnelltest kann zehn Atemwegserreger gleichzeitig diagnostizieren

Mithilfe des Tests lässt sich bei Patienten eine Infektion mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 in unter zweieinhalb Stunden – von der Entnahme der Probe bis zum Ergebnis – feststellen. Zudem können mit derselben Probe neben Covid-19 gleichzeitig weitere neun Atemwegserkrankungen wie Influenza A und B untersucht werden. „Die Besonderheit des Bosch-Tests ist: Durch die Differenzialdiagnostik ersparen sich die Ärzte zusätzlich die Zeit für weitere Tests, erhalten rasch eine fundierte Diagnose und können daraus schneller eine geeignete Therapie einleiten“, sagt Marc Meier, Geschäftsführer von Bosch Healthcare Solutions. Der neu entwickelte Test wird ab April in Deutschland erhältlich sein, weitere europäische und außereuropäische Märkte sollen folgen.

Einfache Anwendung am Ort der Behandlung

In diversen Labortests lieferte der Test Ergebnisse mit einer Genauigkeit von über 95 %. Die Probe wird mittels Abstrichtupfer aus Nase oder Rachen entnommen. Anschließend wird die Kartusche für die Analyse in das Vivalytic-Gerät, mit dem sich bis zu zehn Tests innerhalb von 24 Stunden durchgeführen lassen können (mit 100 Geräten lassen sich am Tag also bis zu 1000 Tests auswerten), eingeführt. Die Handhabung des Analysegeräts ist zudem so anwenderfreundlich gestaltet, dass auch nicht speziell geschultes Medizinpersonal die Testauswertung durchführen kann, heißt es. In einer Zeit, in der Labore aufgrund der dynamischen Ausbreitung des Coronavirus bereits mehr als ausgelastet sind, möchte Bosch mit Vivalytic weitere Testkapazitäten schaffen.

Kontakt zu Bosch Healthcare Solutions

Bosch Healthcare Solutions GmbH
Postfach 1127
71301 Waiblingen
Tel.: +49 (0)711-811-58301
E-Mail: Info-Bosch-Healthcare@bosch.com
Webseite: www.bosch-healthcare.com

Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 25
Ausgabe
25.2020
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de