Startseite » Editorial »

Das einfache Mittel gegen Corona

Editorial
Das einfache Mittel gegen Corona

Schoppen_Uwe_2_web.jpg
Uwe Schoppen, Redakteur Industrieanzeiger Bild: Tom Oettle

Uwe SchoppenRedakteur Industrieanzeigeruwe.schoppen@konradin.de

Die Corona-Pandemie bestimmt nach wie vor unseren Alltag. Neben Impfschutz, Schnelltests und Masken ist vor allem das regelmäßige Lüften eine wichtige Maßnahme gegen Ansteckung – sei es im Büro, in der Werkstatt und vor allem in der Schule. Doch wer kümmert sich darum, wer schaut auf die Uhr und öffnet regelmäßig die Fenster? Schon an so einer Kleinigkeit kann die Sache scheitern.

Manchmal kommt man auch mit einfachen Lösungen den entscheidenden Schritt weiter. Diese Erfahrung machte das Unternehmen Hymer, ein Spezialist für Reisemobile. Zunächst wurden die Azubis mit CO2-Messgeräten ausgerüstet, die dann über drei Monate den ganzen Tag in allen Bereichen der Firma unterwegs waren, um den CO2-Gehalt der Luft zu messen, denn viel Kohlendioxid deutet auch auf eine hohe Aerosolkonzentration hin. Die Lösung ist zwar einfach, aber sehr aufwendig.

Besser ging es schließlich mit einer dreistufigen Signalsäule, die über Plug & Play installiert wird. Der Nutzer muss nur das Netzteil einstecken und warten, bis sich das Gerät selbständig kalibriert hat. Danach ist die Ampel einsatzbereit und misst auch schon die aktuelle CO2-Konzentration in der Umgebungsluft. Diese wird über die drei Ampelfarben gemäß der offiziellen Empfehlung des Bundesumweltamts dargestellt.

Bei einer CO2-Konzentration von unter 1000 ppm (parts per million, also Volumenteile pro eine Million Volumenteile) leuchtet die Ampel grün und zeigt damit an, dass die Raumluft in Ordnung ist. Übersteigt die Konzentration diesen Wert, leuchtet die Ampel gelb und signalisiert, dass ein Lüften empfohlen wird. Das rote Signal zeigt an, dass ein Stoßlüften angesagt ist, da die Konzentration über 2000 ppm liegt. Wird der Grenzwert von 3000 ppm überschritten, dann macht ein rotes Blinklicht richtig Alarm: Sofort alle Fenster auf!

Besser kann man regelmäßiges Lüften nicht organisieren. Und die Ampel hat noch einen Nebeneffekt: Leuchtet sie grün, kann sich jeder zu Recht sicher fühlen. Wer sich für das Thema interessiert, dem empfehle ich den detaillierten Artikel zum Thema.

Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 17
Ausgabe
17.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de