Werkstückspanntechnik

Zentrumspannstöcke halten selbsttätig

Anzeige
In Hannover zeigt Hemo neue Werkstück-Spannstöcke für Bearbeitungszentren. Ein kostengünstiger Aufbau und das Aufbringen der Spannkraft mit voreinstellbarer Kraft sind die Vorteile der neuen Produkte. Damit steht den Fertigungsbetrieben ein wirtschaftliches Spannsystem zum Einsatz auf drei- bis fünfachsigen Bearbeitungszentren zur Verfügung. Die niedrigen Kosten für die Spannstöcke ermöglichen es, zum Beispiel mehrere Paletten oder Spannplatten für Nullpunkt-Spannsysteme bei Wiederholaufträgen mit den benötigten Spannstöcken vorgerüstet zu bevorraten. Das reduziert bei Lohnfertigern mit häufig wechselnden Aufträgen die unproduktiven Zeiten auf den Bearbeitungszentren. Zu diesen Einsatzmöglichkeiten trägt auch die Ausführung der Spannstöcke bei. Mit einstellbarer Spannkraft halten die Spannstöcke selbsttätig Rohlinge und Werkstücke mit wechselbaren Spannbacken. So können die Spannstöcke auch außerhalb der Bearbeitungszentren beispielsweise auf Paletten bestückt werden. Sie halten die aufgespannten Werkstücke zuverlässig und ohne externe Energie. Lediglich zum Öffnen der Spannbacken benötigt man hydraulische oder pneumatische Energie. Trotz der hohen Spannkräfte reichen bereits niedrige Drücke zum Lüften der Spannstöcke.

Hemo, Kriens/Schweiz, Tel. 0041-41348-0404,
Halle 4, Stand G30
Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 21
Ausgabe
21.2019
LESEN
ABO

E.ON: Energie für Unternehmen

E.ON für Unternehmen

Energielösungen für Unternehmen

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de