Startseite » Management » Einkauf »

Zulieferer zeigen Neuigkeiten

Aussteller stellen auf der FMB energiesparende Lösungen der Antriebstechnik vor
Zulieferer zeigen Neuigkeiten

Auf der FMB in Bad Salzuflen präsentieren führende Hersteller von elektromechanischen Antrieben ihr Programm. Darüber hinaus sind auf dem Branchentreff viele mittelständische Unternehmen vertreten, die sich auf definierte Anwenderbranchen und Marktsegmente spezialisiert haben.

Vom 6. bis 8. November findet auf dem Messegelände in Bad Salzuflen die FMB Zulieferermesse Maschinenbau statt. Neben Motor- und Steuerungsherstellern zeigen Anbieter von Linearantrieben, Kupplungen, Bremsen und Wälzlagern sowie Systemintegratoren auf der Messe ihre Innovationen. Laut Veranstalter sind aktuell 310 Hauptaussteller und 95 Unteraussteller auf dem Branchentreff angekündigt. Ein zentrales Thema der Messe wird die Energieeffizienz von Antrieben sein.

Des Weiteren zeigen Distributoren, Industriedienstleister und andere Unternehmen des technischen Vertriebs auf dem Branchentreff Lösungen und Trends. Sie beliefern den Maschinenbau aus einer Hand mit Komponenten, beispielsweise der Antriebs-, Fluid- und Elektrotechnik sowie der Hydraulik und Pneumatik. Diese Unternehmen konsolidieren damit die Logistik ihrer Kunden und unterstützen Konstrukteure und Einkäufer bei der Auswahl an geeigneten Produkten.
Die Optimierung der Antriebstechnik steht für viele Konstrukteure im Maschinenbau auf der Agenda. Mit energiesparenden Antriebslösungen können die Aussteller auf der FMB somit alle drei Top-Themen der Besucher – Kostendruck, Energieeffizienz und Nachhaltigkeit – adressieren. Und die Besucher werden von der Messe zahlreiche Impulse und Best-Practice-Beispiele für die Auswahl energieeffizienter Antriebe mitnehmen. Neben Antrieben stehen Steuerungen im Fokus des Branchentreffs. Unabhängig welches Steuerungskonzept der Fachbesucher bevorzugt – zentral oder dezentral – welche Hardware er favorisiert (SPS oder PC-basiert) und welches Kommunikationsprotokoll er verwendet (Profibus, Profinet, Ethernet/IP): auf der FMB kann er sich über Neuheiten aus seiner jeweiligen Systemwelt informieren. Viele der großen Anbieter der industriellen Steuerungstechnik sind in Bad Salzuflen vertreten. Darunter sind Beckhoff, B&R, Festo, Mitsubishi Electric und Siemens. Aber auch Spezialisten für einzelne Technologien, Anwenderbranchen oder Produktbereiche stellen auf der Branchenschau ihre Neuheiten vor.
Auch angrenzende Aufgabenfelder und Produktbereiche wie etwa Mensch-Maschine-Schnittstellen und Maschinensicherheit werden auf der Messe gezeigt. Zusätzlich sind Dienstleister vor Ort, die den Maschinenbauer bei der Entwicklung und Realisierung des optimalen Steuerungskonzeptes unterstützen. Neben all diesen Themen erhält der Besucher auch einen Einblick in die Zukunft der Steuerungstechnik: Der von der Bundesregierung geförderte Spitzencluster „It’s OWL – Intelligente Technische Systeme“, in dem 174 Unternehmen und Organisationen an neuen Automatisierungskonzepten arbeiten, präsentiert auf einem Gemeinschaftsstand seine Forschungsergebnisse.
Außerdem sind auf dem Branchentreff Unternehmen wie Dreckshage, Eriks, Niemann-Laes und Nölle + Nordhorn vertreten. Sie stellen unter Beweis, dass sie nicht nur die „Hardware“ des Komponentengeschäftes beherrschen, sondern dem Maschinenbau zusätzliche Angebote von hohem Nutzwert bieten können. ag
Weitere Informationen unter www.fmb-messe.de
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 1
Ausgabe
1.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de