Startseite » Themen » Customer Relationship Management »

Anwender stehen im Fokus

IT & Business, DMS EXPO und CRM-expo laden nach Stuttgart ein
Anwender stehen im Fokus

In den Stuttgarter Messehallen dreht sich an drei Tagen alles rund um die Business-IT. Bild: Messe Stuttgart
Anzeige
Business-IT | Die Stuttgarter Messehallen stehen ganz im Zeichen der Unternehmens-IT. Besonders interessant sind bei der diesjährigen Ausgabe Systeme im Live-Vergleich. §

Autor: Alexander Gölz

Unter dem Motto „Where IT works“ findet vom 8. bis 10. Oktober auf dem Stuttgarter Messegelände die IT & Business, DMS EXPO und CRM-expo statt. Auf dem Messe-Trio stehen Entwicklungen wie Big Data, Cloud Computing und Mobile Solutions übergreifend im Fokus des Forenprogramms. . Dieses zeichnet sich durch eine starke Anwenderorientierung aus. Auf der IT & Business zeigt sich dies am Motto der Live-Vergleiche von Systemen für Enterprise Resource Planning (ERP) im Rahmen des „ERP-Excellence-Tests 2014“ der GPS. Es lautet „ERP-System: zum Zweiten!“ und beschreibt die Situation in vielen Unternehmen, die derzeit vor der Investitionsentscheidung für eine neue Lösung stehen. „Das Motto der Live-Vergleiche ‚ERP-System: zum Zweiten‘ beschreibt die Situation in vielen Unternehmen“, sagt Werner Schmid, Senior Consultant bei GPS, und erklärt: „Sie haben in den 90er Jahren bereits ein erstes ERP-System eingeführt, das nun aufgrund neuer Anforderungen an seine Grenzen stößt.“ Bei der erneuten Produktevaluierung gehe es um Systemflexibilität sowie um Möglichkeiten, individuelle Geschäftsprozesse selbst und mit Bordmitteln einrichten zu können – ohne Programmierung und aufwändige Migrationen bei späteren Updates. Das System solle so möglichst standardisiert und gleichzeitig individuell anpassbar sein.

Fachforen und Live-Hacking laden Besucher ein, tiefer in die Materie zu blicken
Die Fachforen zum Thema „MES, Zeit und Zutritt“ haben aktuelle brisante Punkte wie die „Reindustrialisierung als notwendiger Schritt gegen die Abhängigkeit von ausländischen Unternehmen im Bereich IT“ auf der Agenda. Das Live-Hacking demonstriert, wie wichtig es ist, für IT-Sicherheit zu sorgen. Darüber hinaus schildern Anwender in Fachvorträgen ihre Erfahrungen. So erklären Robert Berni, Leiter Planung und Steuerung Rollmaterial bei der Rhätischen Bahn, und sein Mitarbeiter Karl Jahn, wie das Eisenbahnverkehrs- und Eisenbahninfrastrukturunternehmen mit der Psipenta-Web-App-Technologie modernes Servicemanagement umsetzt.
Während die IT & Business die Themen ERP, MES, Zeit und Zutritt, Business Intelligence und IT-Sicherheit abdeckt, befasst sich die DMS EXPO als Leitmesse für Enterprise Content Management (ECM) mit Dokumenten-, Business-Process- und Output-Management. Sie findet in diesem Jahr zum 20. Mal statt und gibt dem Business Process Management mit einem Fachforum und einem Gemeinschaftsstand der Gesellschaft für Organisation (GFO) speziellen Raum. Daneben findet ein Fachforum „Output Management und Managed Print Services“ statt. Von Detlef Zeger, Gruppenleiter Betriebsorganisation bei der Sparkassen-Versicherung, beispielsweise erfahren die Besucher, wie Herausforderungen bei der Einführung von Umweltschutzpapier erfolgreich gemeistert werden können.
Die CRM-expo gibt den Besuchern unter dem Motto „Trends. Strategien. Lösungen.“ vielschichtige Impulse für Customer Relationship Management (CRM) und wird damit ihrer Bedeutung als Leitmesse für Kundenbeziehungsmanagement gerecht. Die Live-Vergleiche von CRM-Systemen unter Regie von Stephan Bauriedel spiegeln typische Kundenprozesse in einem Unternehmen wieder. In drei Szenarien erfährt der Besucher, welche Möglichkeiten moderne Systeme mitbringen, wie sich Prozesse in seinem Unternehmen vereinfachen lassen, worauf er bei Planung sowie Umsetzung seines CRM-Projekts achten muss und wie das Zusammenspiel von Strategie, Prozessen, Menschen und IT über den Erfolg entscheidet. Darüber hinaus stellt Daniel Gutermuth, Leiter CRM beim Deutschen Fußball-Bund, Ansätze und Methodiken zur Loyalisierung von Fans und zur Vermarktung von Events vor.
Messen werden von Rahmenveranstaltungen begleitet
So werden auch in diesem Jahr Preise für das „ERP-System des Jahres“ sowie der CRM-Best-Practice-Award vergeben und das Stuttgarter SharePointForum geht in die nächste Runde. Am 10. Oktober findet die Konferenz für IKT-Sicherheit im Rahmen der Initiative Forward IT statt. Damit beabsichtigt das Land Baden-Württemberg gemeinsam mit seinen Partnern einen weiteren Beitrag zur Sensibilisierung der Wirtschaft für das Thema IKT-Sicherheit zu leisten und den Transfer von neuesten Erkenntnissen der Forschung in die Unternehmen des Landes zu unterstützen. Zusätzlich unterstreichen die Schirmherrschaft von Baden-Württembergs Minister für Finanzen und Wirtschaft, Dr. Nils Schmid, und die erneute Austragung des IKT-Gipfelgesprächs die Relevanz des Messetrios für einen hohen Stellenwert der IT in Wirtschaft und Politik. Darüber hinaus bietet der VDMA täglich Themen-Führungen auf der IT & Business und CRM-expo an. „In unseren Guided Tours erläutern wir den Messebesuchern, wie sie vorhandene Technologien effizient verbinden“, erläutert Thomas Riegler, Referent im Fachverband Software des VDMA. „Gerade durch die Einbeziehung der gesamten IT-Infrastruktur, von ERP über CRM bis hin zum Dokumentenmanagement, wird dieser Ansatz erst zum wirklich großen Aufschlag.“
Die Guided Tours machen an insgesamt sechs Messeständen Station. Treffpunkt ist der VDMA-Messestand (Halle 4, Stand B51). Die Stationen im Detail: Die Update Software AG zeigt einen anschaulichen Use Case zum Thema Industrie 4.0 mit dem Stichwort „Predictive Maintenance“. Mit Predictive Maintenance werden Störungen rechtzeitig prognostiziert und vermieden, so dass Ressourcen, Anlagen und Komponenten wesentlich effizienter eingesetzt werden können. Die nächste Station ist der Stand der CAS Software AG. Das Unternehmen präsentiert innovative Lösungen mit App-Baukasten, die zur Umsetzung einer Customer-Centricity-Strategie beitragen. Dabei werden Kunden zum Dreh- und Angelpunkt sämtlicher Produkte, Geschäftsprozesse und Touchpoints. Die GFOS GmbH informiert darauf folgend über wichtige Aspekte der IT-Sicherheit, wie z.B. Maschinenkommunikation oder Hosting-Möglichkeiten. Anschließend geht es an den Stand der Psipenta Software Systems GmbH: Im Zentrum stehen hier dreidimensionale Visualisierungen realer Fertigungssysteme. Ergänzt werden diese durch neuartige Mensch-Maschine-Interfaces, mit deren Hilfe SCADA-Systeme berührungslos gesteuert werden können. Dann zeigt Infor auf, was ein Unternehmen heute bereits tun kann, um sich auf die kommenden Industrie 4.0-Szenarien vorzubereiten. •
Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 13
Ausgabe
13.2020
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de