Startseite » Management » IT »

I/O-Plattform: Connected Enterprise auch in Ex-Bereichen

I/O-Plattform
Connected Enterprise auch in Ex-Bereichen

170327_Rockwell.jpg
Bild: Hersteller

Industrieunternehmen können ihre im explosionsgefährdeten Bereich eingesetzten Geräte mit Hilfe der neuen Allen-Bradley-Ex I/O-Plattform der Serie 1719 von Rockwell Automation über Ethernet/IP in das Connected Enterprise einbinden. Sie ermöglicht den Datenzugriff auf Feldgeräte und eine leichtere Steuerung von Prozessabläufen. Sie ist Bestandteil des Prozessleitsystems (PLS) Plantpax. Die einheitliche Plattform erlaubt die Überwachung von Betriebsabläufen und kommuniziert mit dem PLS oder anderen Automatisierungssystemen. Dies gewährleistet einen nahtlosen Informationsfluss über die gesamte Werks- und Geschäftsebene hinweg. Die E/A-Plattform ist in die Studio-5000-Designumgebung integriert, was die Bedienerfreundlichkeit erhöht.



Hier finden Sie mehr über:
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 1
Ausgabe
1.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de