Startseite » Management » IT »

Suchmaschine 4.0: Insight Engines verwandeln Daten in Wissen

Suchmaschine mit KI
Insight Engines verwandeln Daten in Wissen

Anzeige
Insight Engines nutzen intelligente Technologien wie Machine und Deep Learning, um Unternehmensdaten zu analysieren, aufzubereiten und miteinander zu verknüpfen.

Gerald Martinetz
Bereich Klassifikation, Mindbreeze

Die digitale Transformation stellt an jedes Unternehmen hohe Anforderungen. Vor allem die Geschwindigkeit, mit der Entscheidungen getroffen werden müssen, hat sich in den letzten Jahren dramatisch erhöht. Wettbewerbsvorteile genießen all jene Organisationen, die es verstehen, ihre Daten so aufzubereiten, dass sie immer und überall als Entscheidungsgrundlage dienen können. Doch durch das bloße Sammeln von Daten ergibt sich noch kein Mehrwert.

Um die Flut an Daten zu analysieren und einen Mehrwert aus ihnen zu generieren (Stichwort: Smart Data, Actionable Insight) setzen Unternehmen zunehmend auf sogenannte intelligente Insight Engines. Indem sie gleichsam eine Schicht über alle Informationssilos eines Unternehmens legen, werden alle Daten – egal ob strukturiert oder unstrukturiert – analysiert, aufbereitet und miteinander verknüpft. Auf diese Weise können Unternehmen einen Mehrwert aus ihren Datenbeständen ziehen, sie im Sinne von Predictive Maintenance, Qualitätssicherung oder Bedarfsplanung nutzen und eine Basis für die faktenbasierte Entscheidungsfindung schaffen.

Maßgeschneidertes Wissen zur rechten Zeit

Insight Engines fußen auf Enterprise Search-Lösungen, also dem Suchen und Finden von Informationen in unternehmensinternen Suchmaschinen, kombiniert mit auf künstlicher Intelligenz basierenden Technologien. So können sie ressourceneffizient und gewinnbringend relevante Informationen bereitstellen. Dabei kommen unter anderem Deep Learning und Machine Learning sowie intelligente Methoden aus dem Bereich der Spracherkennung zum Einsatz. Im Gegensatz zu klassischen Suchtechnologien ermöglichen Insight Engines dadurch eine dialogbasierte Kommunikation: Sie sind in der Lage konkrete Antworten auf die vom Anwender gestellten Fragen zu geben. Suchanfragen können dabei in natürlicher Sprache formuliert abgesetzt werden. Die Insight Engine interpretiert die Anfrage und liefert entsprechende Suchergebnisse zurück. Statt in unendlich langen Trefferlisten stellen Insight Engines Ergebnisse übersichtlich, im entsprechenden Kontext sowie spezifisch auf den Anwender zugeschnitten in sogenannten Dashboards zur Verfügung. Berücksichtigung finden dabei die individuellen Berechtigungen des Nutzers sowie seine Rolle und Position im Unternehmen. Die bereitgestellten 360°-Sichten ermöglichen Verantwortlichen einen umfassenden Überblick oder geben weitere Informationen zu einem konkreten Thema, beispielsweise zum Life-Cycle eines Bauteils oder zu einzelnen Komponenten einer Maschine.

Insight Engines finden bereits in den unterschiedlichsten Bereichen von Fertigungsunternehmen Anwendung, so etwa im Stücklistenwesen produzierender Unternehmen. Warenwirtschaftssysteme und Lösungen zur Verwaltung von Stücklisten beziehungsweise Bill of Materials bieten zwar eigene Ansätze der Informationsaufbereitung, sind aber meist limitiert auf den eigenen Datenstamm. Anwender wie Ingenieure finden in einem solchen System zwar erste Angaben zu einzelnen Bauteilen. Verborgen bleiben aber oft Zusatzinfos wie etwaige länderspezifische Restriktionen, Verfügbarkeiten oder Zulieferer. Wollte ein Anwender einen umfassenden Überblick zu einer Komponente, war dies oft nur durch eine manuelle, zeitaufwendige Recherche in den verschiedenen Systemen möglich.

Gefahr eines Maschinenausfalls erkennen

Im Bereich Predictive Maintenance zeigen Insight Engines Korrelationen zwischen einzelnen Komponenten oder Abläufen auf und erkennen damit nicht nur, ob Anlagen fehlerfrei funktionieren, sondern auch, ob die Gefahr eines Maschinenausfalls durch die enthaltenen Komponenten besteht. Sensoren messen dabei in Echtzeit relevante Maschinendaten wie den Druck, Schmierzustand, Temperatur oder Schwingungen. Mithilfe intelligenter Technologien können diese Daten dann mit Zusatzinformationen aus Wartungsprotokollen, Plänen, technischen Dokumentationen sowie persönlichen Erfahrungen von Experten und weiteren Informationen angereichert werden. Alle verfügbaren Informationen zu Wartung und Logistik des Bauteils, Daten zu Ansprechpartnern und Experten oder etwaige bisherige Probleme werden in Folge detailliert dargestellt. Anstelle von starren Wartungsintervallen können Unternehmen dynamisch und agil reagieren und ihre Wartungs- sowie Inspektionskosten reduzieren.

Entscheidungen mit Wissen untermauern

Die digitale Transformation ist jedoch nicht nur ein rein technisches Thema. Auch auf Managementebene können Insight Engines wertvolle Informationen bereitstellen. Verantwortliche erhalten ein Instrument an die Hand, das einerseits hilft, die Transformation strategisch zu lenken, und andererseits ermöglicht, im operativen Geschäft Entscheidungen zu treffen, die durch Wissen und gesicherte Informationen untermauert sind.

Kontakt zum Hersteller:

Mindbreeze GmbH
Honauerstraße 2
A-4020 Linz

Tel: +43 732606162 620

www.mindbreeze.com


Der Anbieter

Die Software-Schmiede Mindbreeze mit Hauptsitz in Linz/Österreich bietet Softwareprodukte für das schnelle und intuitive Finden von relevanten Fakten in Unternehmensdaten und im Internet. Die beiden Produkte Mindbreeze Insite und Mindbreeze Inspire ermöglichen eine konsolidierte Sicht auf das Unternehmenswissen für eine rasche Entscheidungsfindung in allen Geschäftsbelangen.

Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 8
Ausgabe
8.2020
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de