Experimentierkurse als Ferienbetreuung für Mitarbeitersprösslinge

Kinder entdecken Technik spielerisch

Anzeige
Talentförderung | Übernimmt der Arbeitgeber in den Sommerferien für eine Woche die Betreuung der Mitarbeiterkinder, entlastet das die berufstätigen Eltern. Wenn die Kinder zudem wie bei Multivac an profes- sionell betreuten Experimentierkursen teilnehmen, fördert dies das naturwissenschaftliche Interesse.

Gisela Blaas Freie Autorin in Augsburg

Kinder sind von Natur aus neugierig. Sie beobachten ihre Umwelt sehr genau und stellen unzählige Fragen: Warum wird der Apfel braun? Was sprudelt im Wasserglas? Wie wird aus Wind Strom? Kinder gezielt zum Experimentieren zu ermutigen und sie dadurch anzuleiten, die Antworten auf ihre Fragen selbst zu finden, eröffnet ihnen die Phänomene aus Umwelt, Natur und Technik. So entsteht Interesse an Naturwissenschaft. Dies wiederum ist die beste Voraussetzung, um auch bei Ausbildung oder Studium eine technisch-naturwissenschaftliche Richtung in Betracht zu ziehen.
Für die Durchführung der Forscherkurse kooperiert Multivac mit Science-Lab e.V. Der gemeinnützige Verein bietet zahlreiche Kursformate für Kinder zwischen vier und zwölf Jahren. Sämtliche Kurse haben einen Schwerpunkt und befassen sich mit Themen wie „Licht & Schatten“, „Alles was schwimmt“ oder „Wetter & Klima“. Kindergärten, Schulen und Tagesstätten nutzen diese Angebote, ebenso Volkshochschulen, Kommunen und Unternehmen für Ferienprogramme.
Schon zum dritten Mal bot der Spezialist für Verpackungsmaschinen und -lösungen im Sommer 2014 das Ferienprogramm an. Etwa 60 Kinder experimentierten eine Woche lang in jeweils sechs- bis neunköpfigen Gruppen mit Science-Lab-Trainern zu den Themen:
  • Echt anziehend – der Magnetismus
  • Alles steht unter Strom – von der Elektrizität bis zur Stromerzeugung
  • Bewegung und Stillstand – Kräfte und Mechanik
  • Ton und Klangwerkstatt
  • Unsere Erde – Beschaffenheit, Aussehen und Lebensräume
Die Kurse finden jährlich in Räumlichkeiten am Firmenhauptsitz in Wolfertschwenden bei Memmingen statt. Dort sind rund 1600 der weltweit 4300 Mitarbeiter beschäftigt. Multivac organisiert die Workshops und übernimmt die Verpflegung der Kinder. Die Kursmaterialien bringen die Science-Lab-Kursleiter mit. „Wir haben schon länger darüber nachgedacht, eine Ferienbetreuung anzubieten, um Mitarbeiter mit Kindern in den Sommerferien zu entlasten. Für sie ist die Überbrückung von sechs Wochen Schulferien ein wichtiges Thema“, so Valeska Haux, Senior Director Corporate Marketing bei Multivac.
MINT-Themen kindgerecht aufbereitet
„Für die Umsetzung der Ferienbetreuung hat uns das Konzept von Science-Lab überzeugt. Zum einen finden wir die Idee spannend, Kinder schon frühzeitig für MINT-Themen zu interessieren. Zum anderen ist es wichtig, Kinder zu eigenständigem Lernen zu motivieren. Die Kurse sind gespickt mit Wissen, das kindgerecht vermittelt wird“, so Valeska Haux weiter.
Eigentlich war von Multivac eine Altersbeschränkung von zehn Jahren vorgesehen. Es gab aber etliche ältere Kinder, die unbedingt wieder mitmachen wollten und sich deshalb als Coaches angeboten haben. Das Unternehmen wertet den Eifer als ein gutes Zeichen. Valeska Haux: „Die Kinder sind vom Science-Lab-Programm begeistert und ihre Eltern ebenfalls. Viele Mitarbeiter haben sich bedankt, denn ihre Kinder sprühen abends vor Ideen und neuen Gedanken. Außerdem wissen die Eltern ihre Sprösslinge gut betreut. So haben die Forscherkurse für Multivac einen weiteren positiven Effekt: Sie fördern die Zufriedenheit der Mitarbeiter und leisten somit auch einen wichtigen Beitrag zur Mitarbeiterbindung. Für das Ferienprogramm 2015 haben wir bereits zahlreiche Anfragen erhalten.“ •

Science-Lab
Der Science-Lab e. V. ist eine gemeinnützige Bildungseinrichtung, die institutionell, wirtschaftlich und fachlich unabhängig arbeitet. Sie wurde 2002 von Dr. Heike Schettler und Sonja Stuchtey gegründet. Im Mittelpunkt der Lehrangebote stehen die Lebenswelt der Kinder und deren Fragen. Durch Anleitung zum experimentellen Forschen erleben und verstehen die Kinder Phänomene aus Umwelt, Natur und Technik. Diese positive Erfahrung fördert das Interesse an naturwissenschaftlichen Fächern. Die Kursinhalte werden regelmäßig weiterentwickelt. Dies erfolgt anhand der in Deutschland gültigen Bildungs- und Grundschullehrpläne, der Beratung durch einen wissenschaftlichen Beirat sowie der Rückmeldungen von Kindern, Eltern und Pädagogen. •
Weitere Infos: www.science-lab.de
Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 29
Ausgabe
29.2019
LESEN
ABO

E.ON: Energie für Unternehmen

E.ON für Unternehmen

Energielösungen für Unternehmen

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de