Startseite » Management » Köpfe der Industrie »

Veränderungen in der Geschäftsführung bei Iwis

Antriebssysteme und Smart Connect
Veränderungen in der Geschäftsführung bei Iwis

1_Dr._Peter_Kreisfeld.jpg
Dr. Peter Kreisfeld wird in Zukunft seine Expertise als Mitglied im Beirat von Iwis zur Verfügung stellen. Bild: Iwis
Anzeige

Der langjährige CEO Dr. Peter Kreisfeld wird mit Wirkung zum 31. März 2021 nach 15 erfolgreichen Jahren aus den Geschäftsführungen der Iwis Smart Connect GmbH, Iwis Antriebssysteme GmbH & Co. KG sowie Iwis Antriebssysteme GmbH austreten. Dr. Peter Kreisfeld wird in Zukunft seine Expertise als Mitglied im Beirat von Iwis zur Verfügung stellen.

Nachfolger als CEO bei der Iwis Smart Connect GmbH wird ab 1. April 2021 der bisherige COO Andreas Wagner. Zusammen mit Jürgen Fochler (CFO) wird er Iwis Smart Connect in die Zukunft führen.

Dr. Frank Mitzschke wird weiterhin als CEO die Geschäfte der Iwis Antriebssysteme GmbH & Co. KG und der Iwis Antriebssysteme GmbH führen. Als weiterer Geschäftsführer beider Antriebssysteme-Gesellschaften wird Johannes Winklhofer, Vorstand der Iwis-Gruppe, bestellt.

Gesellschafter, Beirat, Geschäftsführung, Betriebsrat sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter danken Dr. Peter Kreisfeld sehr herzlich für seine langjährige, herausragende Leistung und die erzielten Erfolge. Wir freuen uns auf eine weitere Zusammenarbeit im Beirat.

Steuertriebsysteme auf Basis von Präzisionsketten

Iwis ist Hersteller für innovative und kostengerechte Steuertriebsysteme auf Basis von Präzisionsketten. Nahezu alle Automobilhersteller weltweit werden über die Werke München, Landsberg, Pinghu und Murray mit mehr als 60 000 Systemen täglich beliefert. Neben der Automobilindustrie beliefert Iwis auch den weltweiten Maschinen- und Anlagenbau mit Präzisionsrollenketten. Anwendungen finden sich in der Druck- und Papierindustrie, in der Verpackungsindustrie und der Fördertechnik sowie im allgemeinen Maschinenbau und der Landmaschinenindustrie.

In der Division Iwis Smart Connect werden elektrische hochpräzise Verbindungs- und Kontakttechnik in Automobil- und Industrie- Anwendungen geliefert. Fokus sind die E-Mobilität, autonomes Fahren und Green Energy.

Das 1916 gegründete Familienunternehmen wird heute in vierter Generation von Johannes Winklhofer geleitet.

Iwis beschäftigt weltweit knapp 2000 Mitarbeiter und strebt 2021 einen Umsatz von ca. 430 Mio. Euro an. Neben Produktionsstandorten in Deutschland (München, Landsberg, Wilnsdorf, Sontra, Kaufbeuren und Rieden) sowie in Tschechien, China, USA und Rumänien gibt es in verschiedenen europäischen und außereuropäischen Ländern Niederlassungen, darunter in Brasilien, England, Frankreich, Indien, Italien, Japan, Kanada, Korea, Schweiz, Südafrika und Türkei. Insgesamt ist Iwis weltweit an 45 Standorten vertreten.

Iwis SE & Co. KG
Albert-Roßhaupter-Str. 53
81369 München
Tel.: +49 89 76909–0
E-Mail: info@iwis.com

www.iwis.com

Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 8
Ausgabe
8.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de