Startseite » Management »

Mangelnde Risikoprävention kommt Unternehmen teuer

Dekra Arbeitssicherheitsbarometer 2011
Mangelnde Risikoprävention kommt Unternehmen teuer

Zugpferd für betriebliche Arbeits- und Gesundheitsschutzmaßnahmen sind immer noch die Gesetze Bild: Dekra
Nach einer Dekra-Umfrage haben deutsche Unternehmen deutliche Defizite im Arbeits- und Gesundheitsschutz. Durch Arbeitsunfähigkeit entsteht der hiesigen Wirtschaft jährlich ein volkswirtschaftlicher Schaden von 43 Mrd. Euro. Laut dem Arbeitssicherheitsbarometer 2011, für das die Stuttgarter Prüf- und Expertenorganisation im Mai 612 Unternehmen befragt hat, nennt nur ein Drittel der Firmen den wirtschaftlichen Nutzen als Grund, im Arbeits- und Gesundheitsschutz aktiv zu werden. Jeder zweite Befragte sieht im Verhalten seiner Belegschaft selbst die Hauptquelle für Gefährdungen, gefolgt von Stress und Unkenntnis. Einzelmaßnahmen wie Schulungen oder ausgehängte Betriebsanweisungen wären zwar üblich, heißt es, würden aber selbst vom Management oft für wirkungslos gehalten.

Sebastian Bartels, bei Dekra für den Arbeits- und Gesundheitsschutz verantwortlich, hebt hervor, dass der technische Arbeitsschutz zwar rechtlich klar geregelt sei, doch gegen ungesunden Stress gebe es keine vergleichbaren Gesetze. Bartels: „Hier sind die Unternehmen in der Pflicht, ihre Aufgabe selbst wahrzunehmen und ein System zu installieren, das beispielsweise Fällen von Burnout vorbeugt.“ In einem betrieblichen Gesundheitsmanagement werden alle technischen, organisatorischen und personenbezogenen Maßnahmen zum Gesundheitsschutz systematisch gebündelt, als Regel festgeschrieben und deren Einhaltung überwacht. dk
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 19
Ausgabe
19.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de