Startseite » Management »

Von der Idee zum Erfolg

Forum: Geschäftsmodelle mit Dienstleistungen realisieren
Von der Idee zum Erfolg

Preisträger des auf der Veranstaltung vergebenen „Service Innovation Award“ wird das Team, welches das beste Konzepte für den Einsatz innovativer Technologien in den Prozessen der Lufthansa Technik Logistik entwickelt Bild: Lufthansa Technik Logistik Services
Der Einstieg in neue Geschäftsmodelle ist für viele Unternehmen der Weg zur langfristigen Wahrung des wirtschaftlichen Erfolgs. Das Geschäftsmodell an sich und dessen konsequente Umsetzung werden immer mehr zum entscheidenden Wettbewerbsfaktor.

Angesichts immer stärkerer Dynamik und Unsicherheiten stellen sich viele Unternehmen die Frage, wie neue Geschäftsmodelle neue Erlöspotenziale eröffnen und wie bestehende Erlöse langfristig stabilisiert werden können. Sie stellen sich aber auch die Frage, wie das eigene Risiko beherrscht und wie neue Konzepte erfolgreich realisiert werden können. Diese Fragen stehen im Mittelpunkt des kommenden 15. Aachener Dienstleistungsforums zum Thema „Geschäftsmodelle mit Dienstleistungen realisieren: Von der Idee zum Erfolg“.

„Innovative Geschäftsmodelle werden immer wichtiger, um sich erfolgreich in Markt und Wettbewerb zu positionieren. Nicht nur die Entwicklung, sondern auch die Implementierung in das operative Geschäft stellt Unternehmen dabei vor besondere Herausforderungen“, erklärt Dr. Gerhard Gudergan, . „Dienstleistungen können so einen besonderen Beitrag dazu leisten, Wettbewerbsvorteile im Markt zu generieren“, erläutert der Bereichsleiter Dienstleistungsmanagement am FIR.
Im Rahmen der Veranstaltung soll aufgezeigt werden, wie mit Dienstleistungen innovative Geschäftsmodelle realisiert und erfolgreich in der Praxis umgesetzt werden. Hierzu berichten zahlreiche renommierte Referenten aus führenden Unternehmen über ihre Erfahrungen. Unter ihnen sind unter anderem Dr. Wilhelm Otten, Geschäftsführer der Evonik Röhm GmbH, Prof. Dr.-Ing. Achim Kampker, Geschäftsführer der StreetScooter GmbH, sowie Dr. Alexander Gogoll vom IndustrySector, Customer Services Division der Siemens AG. Besucher des Dienstleistungsforums lernen von ihnen und profitieren von Best Practices aus den unterschiedlichen Branchen.
Das Aachener Forum hat sich deutschlandweit zu einer der bedeutendsten Veranstaltungen im Bereich der industriellen Dienstleistungen und zu einer idealen Austauschplattform für Unternehmen jeder Größe entwickelt. Mit der etablierten Kombination aus Fachtagung, Fachmesse und Workshops wendet es sich an Führungskräfte und Experten, die sich mit der Gestaltung und dem Management von Dienstleistungen in der produzierenden Industrie beschäftigen.
Auf der Abendveranstaltung können die Teilnehmer die Kontakte, die sie während der Veranstaltung und in den Veranstaltungspausen aufgebaut haben, vertiefen und neue Kontakte schließen. Nicht nur die Teilnehmer untereinander können sich dabei austauschen, auch die Aussteller und Referenten diskutieren mit.
Während der Abendveranstaltung wird außerdem der Service Innovation Award vergeben, der von der Walter-Eversheim-Stiftung und dem FIR an der RWTH Aachen ausgelobt wird. Preisträger wird das Team, welches das beste Konzepte für den Einsatz innovativerTechnologien in den Prozessen der LufthansaTechnik Logistik entwickelt.
Die Fachmesse steht dieses Jahr unter dem Schwerpunkt Logistik. Erfolgreiche Unternehmen dieser Branche präsentieren dort ihre Lösungen aus diesem Bereich. Dabei wird ein besonderes Augenmerk auf Logistikdienstleistungen, Softwarelösungen und mobile Endgeräte gelegt. Interessierten Forumsteilnehmern bietet sich dadurch die Möglichkeit, sich über den neusten Stand der Technik zu informieren und sich individuell beraten zu lassen.
Dipl.-Wirt.-Ing. Boris Ansorge, Katrin Viehmann FIR an der RWTH Aachen

Veranstaltung zum Thema

Veranstaltung: 15. Aachener Dienstleistungsforum
Termin: 21. bis 22. März
Ort: Novotel Aachen City
Thema: Das Aachener Dienstleistungsforum findet statt unter dem Thema „Geschäftsmodelle mit Dienstleistungen realisieren: Von der Idee zum Erfolg“. Die angeschlossene Fachmesse hat den Schwerpunkt Logistik.
Veranstalter: Das FIR an der RWTH Aachen gehört laut Angaben zu den führenden Instituten für angewandte Forschung auf dem Gebiet der Betriebsorganisation und Unternehmensentwicklung. Der Bereich Dienstleistungsmanagement des FIR bietet seit über 16 Jahren Innovationen zur Lösung von derzeitigen und zukünftigen Herausforderungen in einem der bedeutendsten Industriesektoren an. In den drei Schwerpunkten Service Engineering, Lean Services und Community Management werden neue Ansätze für die Gestaltung und das Management industrieller Dienstleistungen entwickelt.
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 19
Ausgabe
19.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de