Praxisworkshop

Additive Verfahren im Fokus von Werkzeug- und Formenbauern

Bild1_M1_1198.jpg
Viel Zuspruch bei den teilnehmenden Werkzeug- und Formenbauern fand der Workshop „Additiv fertigen“ bei Hermle in Gosheim. Bild: Hermle
Anzeige
Hermle und Trumpf erläuterten vor Werkzeug- und Formenbauern im gemeinsamen Praxisworkshop die Potenziale zweier additiver Fertigungsverfahren.

Im Workshop am Hermle-Firmensitz in Gosheim lag der Fokus der spanenden Nachbearbeitung eines gedruckten Bauteils auf einem Hermle-Bearbeitungszentrum. Am Beispiel des additiv gefertigten Formeinsatzes wurden die Vorteile, aber auch die Grenzen zweier Verfahren erläutert: LMF (Laser Metal Fusion) von Trumpf sowie MPA (Metall Pulver Auftrag) von Hermle. Beim LMF-Verfahren wird das Bauteil in einem Pulverbett per Laser aufgebaut. Damit lassen sich beispielsweise konturnahe Kühlkanäle fertigen, die die Temperierung von Werkzeugen optimieren. Das fertige Bauteil wird anschließend von der Substratplatte gelöst. Die Finishbearbeitung zum Erreichen der Toleranzen und Oberflächeneigenschaften erfolgt auf einem Hermle-Bearbeitungszentrum. Beim MPA-Verfahren wird mittels der MPA-Technologie das Bauteil im Arbeitsraum des Bearbeitungszentrums aufgebaut und dort auch wieder fräsend bearbeitet. Die teilnehmenden Werkzeug- und Formenbauer zeigten sich beeindruckt von beiden Verfahren und diskutierten engagiert die Thematik.



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 32
Ausgabe
32.2019
LESEN
ABO

E.ON: Energie für Unternehmen

E.ON für Unternehmen

Energielösungen für Unternehmen

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de