Startseite » News »

Industrie 4.0: Bessere Vernetzung von Maschinen

Industrie 4.0
Bessere Vernetzung von Maschinen

In zwei Projekten entwickeln Forscher des Fraunhofer IOSB-INA und der Hochschule OWL Konzepte, um vernetzte Komponenten in bestehenden Anlagen besser zu integrieren. Bild: Fraunhofer IOSB
Anzeige
In zwei Forschungsprojekten arbeiten das Fraunhofer-Anwendungszentrum IOSB-INA und die Hochschule OWL daran, die Entwicklung des industriellen Internets in Deutschland voranzutreiben.

Das Fraunhofer-Anwendungszentrum für Industrielle Automation (IOSB-INA) und das Institut für Industrielle Informationstechnik (In-IT) der Hochschule OWL arbeiten in zwei Projekten daran, vernetzte Komponenten in bestehenden Maschinen und Anlagen zu integrieren, effizient zu verwalten und einen durchgängigen Informationsaustausch zu gewährleisten. Im Projekt Flex Si-Pro werden beispielsweise Konzepte zur Virtualisierung von Netzfunktionen in Software umgesetzt. Damit sollen Kommunikationsnetze flexibler und sicherer gestaltet werden, heißt es. Im Projekt Find entwickeln Forscher Lösungen für das intelligente Netzmanagement und die Integration verschiedener Netztechnologien zur einfachen Handhabung großer Kommunikationsnetze. Um insbesondere kleine und mittlere Unternehmen bei der Einführung von Industrie 4.0 zu unterstützen, sollen die Ergebnisse der Projekte in der Smart Factory OWL erprobt und demonstriert werden.
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert die beiden Projekte, die jeweils eine dreijährige Laufzeit haben, mit mehr als 6,5 Mio. Euro.
Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 6
Ausgabe
6.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de