Startseite » News »

Bewerbungsauftakt zum Stuttgarter Oberflächentechnik-Preis 2022

Bewerbungen ab 17.1. an Fraunhofer IPA
Bewerbungsauftakt zum Stuttgarter Oberflächentechnik-Preis 2022

Prämiert werden innovative Anwendungen und Technologien innerhalb aller Disziplinen der Oberflächentechnik: Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA vergibt dieses Jahr bereits zum achten Mal den Stuttgarter Oberflächentechnik-Preis „Die Oberfläche“. Die Bewerbungsphase beginnt am 17. Januar 2022, die Verleihung findet am 21. Juni 2022 auf der internationalen Fachmesse Surface Technology Germany statt.

„Hocheffizient und umweltschonend“ – mit diesen Worten lobte Jurymitglied Michael Hilt, Geschäftsführer der Forschungsgesellschaft für Pigmente und Lacke e. V., die Einreichung der Daimler Truck AG bei der Preisverleihung im November 2020. Mit „Eco Paint Process Trucks“ (EP-T) war es den Ingenieuren des Nutzfahrzeug-Herstellers gelungen, einen flexiblen, automatisierten Lackierprozess für Lkw-Fahrerhäuser zu entwickeln, der weniger Lack und geringere Temperaturen benötigt. Hierfür erhielt das Team den ersten Platz beim Oberflächentechnik-Preis „Die Oberfläche“ 2020.

Oberflächentechnik beeinflusst Innovationsgrad und Fortschritt

Neben der Nachhaltigkeit bewertet die dreiköpfige Jury auch den Innovationsgrad, die Ausprägung der Technologie oder Anwendung als Enabling-Technologie sowie die industrielle Umsetzbarkeit. „Jedes Bauteil interagiert zwangsläufig mit seiner Oberfläche. Deshalb ist die Oberflächentechnik maßgeblich am Innovationsgrad und Fortschritt zahlreicher Branchen beteiligt. Das möchten wir vorantreiben und würdigen“, erklärt Jurymitglied Martin Metzner, Abteilungsleiter Galvanotechnik am Fraunhofer IPA.

Fraunhofer IPA: Mit KI Ressourcen im Betrieb wirksam einsetzen

So könnte beispielsweise die Wasserstoffwirtschaft vorangetrieben werden, wenn bei der Elektrodenbeschichtung in Elektrolyseuren künftig weniger des extrem seltenen Metalls Iridium verbraucht würde. Von 17. Januar bis einschließlich 19. April 2022 ist es wieder möglich, sich für den Stuttgarter Oberflächentechnik-Preis „Die Oberfläche“ zu bewerben.

Die Oberflächentechnik-Branche innovativ mitgestalten

Die Auszeichnung richtet sich an Einzelpersonen oder Organisationen. Zur Teilnahme am Wettbewerb sind alle aufgefordert, die die Oberflächentechnik-Branche innovativ mitgestaltet haben, gleichgültig, ob in der Galvanotechnik, Lackiertechnik, im thermischen Spritzen oder in anderen industriellen Bereichen mit Oberflächentechnik-Bezug.

Fraunhofer IPA entwickelt Roboter für die Mobile Desinfektion

In diesem Jahr wird der Preis am Eröffnungstag der internationalen Fachmesse Surface Technology Germany in Stuttgart verliehen, die vom 21. bis 23. Juni 2022 stattfindet. Die unabhängige Fachjury setzt sich disziplinübergreifend aus Martin Metzner (Fraunhofer IPA), Martin Riester (VDMA Oberflächentechnik) und Michael Hilt (Forschungsgesellschaft für Pigmente und Lacke) zusammen. Die Teilnahme am Wettbewerb ist für die drei Organisationen ausgeschlossen, die die Jurymitglieder entsenden. (bec)

Alle nötigen Dokumente für eine Bewerbung sowie weitere Informationen stehen unter diesem Link bereit.

Kontakt:
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart
Tel.: +49 711 970–1800
E-Mail: industrieanfragen@ipa.fraunhofer.de
Website: www.ipa.fraunhofer.de

Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 1
Ausgabe
1.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de