Messedoppel Schüttgut und Recycling-Technik

Blick aufs Ganze der Schüttguttechnik

Die Fachmesse Schüttgut ist auch eine Wissensplattform für Innovationen, Trends und aktuelle Technologien. Bild: Easyfairs
Anzeige
Vom 10. bis 11. Mai finden in Dortmund die beiden Fachmessen Schüttgut und Recycling-Technik statt. Veranstalter Easyfairs rechnet mit rund 15 % mehr Ausstellern gegenüber den letzten Messen. Vorträge, geführte Rundgänge und ein Kongress runden das Angebotsspektrum ab.

„Mit 470 Anmeldungen zu Jahresbeginn haben wir weit vor der Messe bereits die Ausstellerzahl der letzten Schüttgut übertroffen“, sagt Daniel Eisele, Group Event Director und Messeleiter vom Veranstalter Easyfairs Deutschland GmbH. Die achte Schüttgut in Dortmund ist sowohl Business-Meeting für die Industrien als auch Informations- und Präsentationsplattform für die vielfältigen Verarbeitungs- und Verfahrensschritte für fein- bis grobkörnige Materialien. Für Innovationen, Trends und aktuelle Technologien wird die Leistungsschau immer mehr zur Wissensplattform.

Das kompakt in vier Messehallen offerierte Angebot unterstützt bei der Suche nach Neuheiten und Lösungen. Besucher können sich so einen Überblick über den Markt verschaffen. Dafür sorgt auch ein Rahmenprogramm mit 100 Vorträgen auf fünf Bühnen. Geführte Rundgänge und der Deutsche Brand- und Explosionsschutzkongress runden die Angebotspalette dieser Fachmesse ab.
Schüttgut mit Vielzahl an geführten Messerundgängen
Die geführten Rundgänge sind laut Veranstalter ein gefragtes Highlight, das von Besuchern und Ausstellern gleichermaßen angenommen werde. Besucher sehen in Gruppen von maximal 20 Personen ganz gezielt und themenspezifisch das, was sie besonders interessiert. Aussteller haben zehn Minuten lang interessierte Besucher alleine für sich am Stand. Die Guided Touren finden jeden Tag statt. Die Themen erstrecken sich über die gesamte Wertschöpfungskette der Verfahrenstechnik von Granulat-, Pulver- und Schüttguttechnologien. Die Gruppen steuern Highlights der Dosier-, Filter-, Misch- und Fördertechnik ebenso an wie Trends in den Bereichen der Trennverfahren, Sortier- und Zerkleinerungstechnik.
Messe spiegelt die gesamte Wertschöpfungskette wider
Die Aussteller präsentieren sich den Besuchern aus einem breiten Branchenmix, allen voran der Maschinen- und Anlagenbau, die Chemie- und Pharmabranche oder der Bereich Steine-, Erdengewinnung und Bergbau. Aber auch die Lebens- und Futtermittelindustrie oder die Logistik sind mit von der Partie. Im Fokus steht Neues aus Maschinen- und Verfahrenstechniken für die Produktion, Materialannahme, Handling und Verarbeitung sowie die innerbetriebliche mechanische oder pneumatische Förderung von Schüttgut. Ebenso geht es um das Abfüllen, Verpacken und Lagern sowie den Transport zum Zielort. Besonderen Zuspruch finden die internationalen Länderpavillons wie der Benelux- oder der Italienpavillon.
Schauexplosionen werben für Schutzmaßnahmen
Mit Schauexplosionen im Freigelände weist die Firma Rembe auf die Wichtigkeit der Schutzmaßnahmen hin. Zudem richtet sich der dritte Deutsche Brand- und Explosionsschutzkongress des IND EX e. V. im Kongresszentrum der Westfalenhallen an Experten aus den Bereichen Brand- und Explosionsschutz.
Fachmesse Recycling-Technik Fachmesse mit wachsender Bedeutung
Die parallel stattfindende Recycling-Technik gilt als Geschäftsplattform für Recycling- und Umwelttechnik sowie für Urban Mining. Auf der Fachmesse präsentieren Aussteller für alle wichtigen Wert- und Reststoffbereiche Maschinen und technische Komponenten für die Wiederaufbereitung und die umweltgerechte Entsorgung. Mit 240 Anbietern zeigen laut Angaben 15 % mehr als im Vorjahr ihre Produkte und Lösungen.
Der Angebotsschwerpunkt reicht von Ballenpressen, Schreddermaschinen, Sortieranlagen über Zerkleinerer, Sieb- und Separiermaschinen bis hin zu Förderbändern für Recycling-Unternehmen, Wertstoffhöfe und Entsorgungsunternehmen sowie Firmen mit innerbetrieblichen Recycling-Anlagen aus der Kunststoff-, Lebensmittel-, Metall- und Baustoffindustrie, der Logistik, der Landwirtschaft und der Chemie sowie Pharma.
Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 34
Ausgabe
34.2019
LESEN
ABO

E.ON: Energie für Unternehmen

E.ON für Unternehmen

Energielösungen für Unternehmen

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de