Startseite » News »

Castforge 2022 in Stuttgart: erfolgreich im Messe-Restart

Fachmesse für Guss- und Schmiedeteile mit Bearbeitung
Castforge 2022 in Stuttgart: erfolgreich im Messe-Restart

Beste Voraussetzungen für die Castforge 2022: Knapp acht Monate vor Messebeginn verzeichnet die Messe Stuttgart bereits mehr als 240 Anmeldungen für die Fachmesse für Guss- und Schmiedeteile mit Bearbeitung.

Auch im Ausland ist der Zuspruch ungebrochen groß und so dürfen sich Besuchende aus Einkauf und Beschaffung schon heute auf Gemeinschaftsstände internationaler Fachverbände wie Fundigex – Asociación Española de Exportadores de Fundición (Spanien), IDDMIB – Istanbul Ferrous and Non-Ferrous Metals Exporters‘ Association (Türkei), Svaz Sléváren (Tschechische Republik) und Unisa – Unione Nazionale Italiana Stampatori Acciaio (Italien) sowie Dutzende Individualstände internationaler Hersteller freuen.

Um der großen Nachfrage nachkommen zu können, belegt die Castforge eine zusätzliche Halle auf dem Stuttgarter Messegelände.

Aller guten Dinge sind drei

Die Castforge zeigte erstmals 2018 die gesamte Wertschöpfungskette vom Guss- oder Schmiederohling über die maschinelle Bearbeitung bis hin zum finalen Bauteil und brachte damit Angebot und Nachfrage an einem Ort zusammen. Nach der viel beachteten Premiere musste die neue Branchenplattform coronabedingt zweimal verschoben werden.

Neue Heimat für Gießer und Schmiede

„Der aktuelle Anmeldestand und die vorliegenden Reservierungen zeigen eindrucksvoll das Vertrauen, das die Branche in das noch junge Messekonzept und in uns als Veranstaltende setzt. Darüber hinaus zeigt sich einmal mehr, wie viel Potenzial die Branche in Live-Präsentationen und dem persönlichen Austausch sieht – insbesondere nach der zurückliegenden Zwangspause“, freut sich Gunnar Mey, Abteilungsleiter Industriemessen bei der Messe Stuttgart.

Das Projektteam beginnt nun mit der Aufplanung der beiden Messehallen und dem Gestalten des Rahmenprogramms. Geplant sind neben der Eisenguss-Konferenz des Bundesverbands der Deutschen Gießerei-Industrie sowie der Mitgliederversammlung des Industrieverbands Massivumformung auch tägliche Fachvorträge zu strategischen und technischen Aspekten des Einkaufs von Guss- und Schmiedeteilen. Details dazu und weitere Programmhighlights sind für das Frühjahr 2022 angekündigt.

Fachmesse für Guss- und Schmiedeteile mit Bearbeitung

Als Fachmesse legt die Castforge ihren Fokus auf Guss- und Schmiedeteile und deren Bearbeitung. Vom 21. bis 23. Juni 2022 trifft sich die Branche auf dem Stuttgarter Messegelände, um ihr Leistungsspektrum zu präsentieren. Internationale Hersteller von Guss- und Schmiedeteilen sowie hoch spezialisierte Bearbeiter präsentieren sich den industriellen Einkäufern aus dem Maschinen- und Anlagenbau, der Antriebstechnik, der Pumpen- und Hydraulikindustrie und dem Nutzfahrzeugbau. (bec)

Kontakt:
Landesmesse Stuttgart GmbH
Messepiazza 1
70629 Stuttgart
Tel.: +49 711 18560–0
E-Mail: info@messe-stuttgart.de
Website: www.castforge.de

Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 1
Ausgabe
1.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de