Startseite » News »

CMS 2009 übertraf Erwartungen

Reinigungsfachmesse mit Aussteller- und Besucherrekord
CMS 2009 übertraf Erwartungen

Rund 14.300 Fachbesucher aus über 40 Ländern informierten sich vier Tage lang über das Produkt- und Dienstleistungsangebot von 350 Ausstellern aus 24 Ländern. Bild: Messe Berlin
Nach einem erfolgreichen Verlauf der internationalen Reinigungsfachmesse CMS 2009 – Cleaning.Management.Services – verdichten sich die Anzeichen auf eine Konjunkturbelebung in der Reinigungsbranche. Nach Aussagen von Ausstellern und Fachbesuchern verzeichnete die CMS 2009 gute Geschäftsabschlüsse, eine hohe Entscheidungskompetenz der in Berlin vertretenen Branchenrepräsentanten und einer insgesamt optimistischen Einschätzung der Branchenentwicklung. So beurteilten 87 Prozent der Fachbesucher die zukünftige wirtschaftliche Entwicklung ihrer Branche positiv (52% mit „sehr günstig“ und „günstig“).

„Die CMS 2009 übertraf die hochgesteckten Erwartungen“, kommentiert Dr. Christian Göke, Geschäftsführer der Messe Berlin GmbH. „Zu den Qualitätsmerkmalen der Messe zählten die deutlich gestiegene Anzahl ausländischer Fachbesucher, die lückenlose Marktübersicht, der hohe Innovationsgrad an Reinigungsmaschinen und -mitteln sowie die Präsenz der wichtigen Entscheidungsträger der Branche. Diese haben in ihren Gesprächen vor allem Planungssicherheit über die künftige Marktentwicklung gewonnen.“
Die Internationale Fachmesse für Reinigungssysteme, Gebäudemanagement und Dienstleistungen verbuchte vom 22. bis 25. September erneut einen Aussteller- und Besucherrekord. Rund 14.300 Fachbesucher (2007: 13.700) aus über 40 Ländern informierten sich vier Tage lang über das Produkt- und Dienstleistungsangebot von 350 Ausstellern aus 24 Ländern (2007: 343 Aussteller/25 Länder) auf 24.700 Quadratmetern Hallenfläche.
Auch für die Cleaningbranche steht die Nachhaltigkeit ganz oben auf der Prioritätenliste. So wurde auf der CMS die erste Reinigungsmaschine mit umweltfreundlichem Brennstoffzellenantrieb vorgestellt. Mittlerweile ist auch die Sensortechnik, wie man sie beim Einparken von Autos kennt, in Bodenreinigungsmaschinen eingebaut. Mehrere Aussteller zeigten Prototypen von Maschinen, die im nächsten Jahr im Markt eingeführt werden.
Bei den Reinigungsmitteln gab es Innovationen wie etwa das erste Bodenpflegesystem, das gleich vier Pflegefunktionen in sich vereint. Auch wollen die Hersteller neue Geschäftsfelder für das Gebäudereinigerhandwerk erschließen. Beispielsweise lässt sich mit einer neuartigen Zwei-Komponenten-Beschichtung für Holzböden ein Ergebnis erzielen, das fast einer neuen Lackierung entspricht. Eindeutige Trends sind Umweltschutz und Kostenkontrolle. Hauptaugenmerk legen die Entwickler auf einen reduzierten Chemieverbrauch, auf einfache Anwendung und Bedienung, auf kompakte Maschinen und Geräte. Dazu zählen auch Onboard-Systeme mehrerer Hersteller zur selbsttätigen Dosierung von Reinigungsmitteln, die sowohl unter Kosten- als auch Umweltaspekten effizienter sind.
Die Chemiebranche zeigte sich für die Schweinegrippen-Pandemie gerüstet und präsentierte individuelle Lösungspakete für Firmen und öffentliche Einrichtungen ebenso wie zum Eigenschutz der Gebäudereiniger. Nicht zuletzt gewinnt ergonomisches Design eine immer größere Bedeutung bei den Produkten, wie die diesjährige Verleihung des CMS Purus Awards gezeigt hatte.
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 19
Ausgabe
19.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de