Startseite » News »

ContiTech richtet Fördergurtgeschäft neu aus

Stärkerer Fokus auf Industrieanwendungen
ContiTech richtet Fördergurtgeschäft neu aus

ContiTech will Kunden für Fördergurte in der rohstoffverarbeitenden Industrie noch gezielter und direkter ansprechen und richtet dafür mit der Industriesparte „Industrial Belting Solutions“ das Geschäft mit industriellen Anwendungen neu aus. Bild: ContiTech
Anzeige
ContiTech hat sein Fördergurtgeschäft strategisch neu ausgerichtet und fokussiert sich künftig stärker auf sein Geschäft mit industriellen Anwendungen. Dafür hat der Fördergurtspezialist das neue Segment Industrial Belt Solutions geschaffen. „Unser Portfolio an Fördergurten für die Industrie wächst stetig. Service und Digitalisierung bieten zudem weiteres Potenzial für das Geschäft. Außerdem schließen sich viele unserer Kunden zu immer größeren Einheiten zusammen. Um ihren veränderten Wünschen und Bedürfnissen gerecht zu werden, denken und arbeiten auch wir in anderen Dimensionen“, sagt Dr. Michael Hofmann von der ContiTech Conveyor Belt Group, der die Segmentleitung übernommen hat.

 Das Unternehmen aus Hannover vereint damit seine Kompetenzen aus dem Industriegeschäft und das Know-how aus der Entwicklung von Spezialfördergurten. Klares Ziel der neuen Industriesparte im Fördergurtgeschäft ist es, die Kunden noch gezielter und direkter anzusprechen. Vor allem die rohstoffverarbeitende Industrie, Kraft- und Zementwerke, aber auch Stahlhersteller und Hafenbetreiber sowie die Recycling- und Holzindustrie hat ContiTech dabei im Blick. Die Off-Highway-Branche mit den Produkten rund um mobile Ernte- und Arbeitsmaschinen bildet ein zweites wichtiges Standbein.
 Intelligente Lösungen, etwa zur Gurt- und Temperaturüberwachung sowie für geplante und vorbeugende Wartungen, sollen laut Angaben zusätzliche Wachstumsmöglichkeiten bieten. Wie es weiter heißt, werden neue digitale Angebote zukünftig das Angebot für die Kunden erweitern und so den Vertrieb zusätzlich unterstützen. ContiTech konzentriert sich mit Produkten wie Verbindungssätze für Fördergurte, Servicematerialien und Zubehör auf die Betreuung der Industriekunden vor Ort. „Wir werden unsere Kompetenzen in diesen Bereichen noch enger miteinander verbinden“, ergänzt Hofmann, der mit seinem Segment für rund ein Drittel des gesamten Umsatzes des ContiTech-Fördergurtgeschäftes steht.
 ContiTech-Kunden würden vor allem durch die individuelle Beratung profitieren. Zukünftig steht ihnen laut Firmenangaben ein zentraler Ansprechpartner zur Seite, der sie zum gesamten Portfolio der ContiTech-Fördergurte informiert.
Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 25
Ausgabe
25.2020
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de