Startseite » News »

Deutsche Hersteller erwarten Ende der Abwärtsspirale

Photovoltaik-Maschinenbau
Deutsche Hersteller erwarten Ende der Abwärtsspirale

Die Auftragssituation der Hersteller von Komponenten, Maschinen und Anlagen für die Photovoltaik in Deutschland entwickelt sich zum Ende des dritten Quartals 2013 positiv. In der aktuellen Geschäftsklimaumfrage des VDMA melden 43 % der Unternehmen eine Verbesserung der Auftragslage im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Rund 48 % konstatieren einen vergleichbaren Auftragseingang. Die teilnehmenden Branchenvertreter prognostizieren für das laufende Jahr allerdings einen weiteren Rückgang der Umsätze. „Zwar erfahren wir gerade eine leichte Belebung der wirtschaftlichen Situation. Doch nach wie vor prägen Überkapazitäten, Preisdruck und Konsolidierung die Solarbranche“, sagt Dr. Peter Fath, Geschäftsführer der RCT Solutions GmbH und Vorsitzender des VDMA-Fachverbandes Photovoltaik-Produktionsmittel. Im Schnitt rechne man mit einem Umsatzrückgang von 12 % für die PV-Zulieferer-Branche im Jahr 2013. Der Turnaround wird für das Jahr 2014 erwartet. So habe die chinesische Solarindustrie scheinbar den Wendepunkt erreicht. Hinzu komme, dass führende Solarproduzenten wachsendes Interesse an der Produktion in Emerging Markets wie der MENA-Region, Südafrika, Türkei und Lateinamerika zeigen. Folgerichtig erwartet die Branche ein Umsatzwachstum von 11 % für das kommende Jahr.

Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 7
Ausgabe
7.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de