Startseite » News »

Durchgängige Automatisierung hautnah

Sägetechnik: Kaltenbach nimmt Technologiezentrum in Betrieb
Durchgängige Automatisierung hautnah

Valentin Kaltenbach, Geschäftsführer und Inhaber der Kaltenbach-Gruppe (links) und Vertriebsleiter Jörg Tetling im neuen Technology Center
Im neuen Technologie-Zentrum will Kaltenbach vollautomatisierte Prozesse demonstrieren, Kunden schulen und die eigene Entwicklung vorantreiben.

Anlässlich der Hausmesse „International Partners in Steel“ (IPS) hat die Lörracher Kaltenbach GmbH & Co. KG ihr neues Technologie Zentrum KTC offiziell in Betrieb genommen. Die Besucher konnten erstmals das durchgängige Automatisierungskonzept für die Bearbeitung von Profilen und Blechen live miterleben. Der Hersteller von Säge- und Bohranlagen sowie Blechbearbeitungszentren will im KTC der Stahlbau- und Stahlhandelsbranche Potenziale für die Rationalisierung und Effizienzsteigerung aufzeigen. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Automatisierung. Sie beginnt bereits beim Materialtransport und setzt sich über die anschließende Bearbeitung mit Sägen, Bohren und Brennen fort bis hin zum automatischen Sortieren von Gutteilen, Anschnitten und Reststücken sowie dem Verteilen an nachfolgende Produktionsprozesse. Idealerweise füllt der Bediener einer solchen Anlage am Abend die Magazine und über Nacht werden dann die Fertigungsschritte vollautomatisch erledigt, so dass am nächsten Morgen das Material verladen und versendet werden kann. Kunden aus dem Stahlhandel, die auf das Automatisierungskonzept setzen, berichten laut den Lörrachern von einer um bis zu 30 % höheren Kapazität und kürzeren Durchlaufzeiten.

Als Generalunternehmer projektiert Kaltenbach weltweit Großanlagen für den Stahlbau und Stahlhandel. „Mit einem Exportanteil von rund 70 Prozent ist die derzeitige globale Wirtschaftskrise auch an uns nicht spurlos vorbei gegangen“, sagte Geschäftsführer und Inhaber Valentin Kaltenbach. Neben der Einführung der Kurzarbeit mussten bereits personelle Anpassungen durchgeführt werden. 2008 hat das Unternehmen rund 8 Mio. Euro in die Erweiterung des Standortes Lörrach investiert. hw
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 19
Ausgabe
19.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de