Forschung und Entwicklung Einsteins Aufzug geht in Betrieb

Forschung und Entwicklung

Einsteins Aufzug geht in Betrieb

csm_2018_07_hitec-eroeffnung_01_253c50f147[1].jpg
Der neue Forschungsbau bietet eine Infrastruktur für mehr als 100 Wissenschaftler. Bild: Leibniz Universität
Anzeige

Mit dem Hitec (Hannover Institute of Technology) ist in den vergangenen zwei Jahren an der Leibniz Universität Hannover ein weltweit einmaliges, interdisziplinäres Forschungszentrum entstanden, das jetzt in Anwesenheit des niedersächsischen Wissenschaftsministers Björn Thümler und des Präsidenten der Leibniz Universität Hannover, Prof. Dr. Volker Epping, offiziell eröffnet wurde. Das Hannover Institute of Technology vereint künftig drei Forschungsrichtungen aus den Fachgebieten der Physik und der Geodäsie unter einem Dach. Hierzu gehören die Quantentechnik, die Optik und die Entwicklung von Quantensensoren. Der neue Forschungsbau bietet eine einzigartige Infrastruktur für mehr als 100 Wissenschaftler. Neben Labors, die für Präzisionsexperimente auf Quantenniveau ausgelegt sind, werden drei Großgeräte in der Forschung zum Einsatz kommen, die weltweit einmalig sind und Forschung auf internationalem Spitzenniveau in Hannover ermöglichen. Darunter auch der Einstein-Elevator, ein 40 m hoher Freifallsimulator, der für 4 s Experimente in der Schwerelosigkeit ermöglicht.

Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 34
Ausgabe
34.2018
LESEN
ABO

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Top-Thema Schläuche

Auf unserer Themenseite finden Sie alle Informationen über Schläuche.

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de