Embedded Vision

Erste Konferenz findet in Stuttgart statt

Architecture_International_Congress_Centre_Stuttgart
Bild: Messe Stuttgart
Anzeige

Embedded Vision hat sich von einem Schlagwort zu einem nachhaltigen Trend entwickelt, der für die europäischen Vision-Anbieter neue Möglichkeiten eröffnet. In Zusammenarbeit mit der European Machine Vision Association (EMVA) hat die Vision, Weltleitmesse für Bildverarbeitung, erstmals eine europäische Plattform zum Informationsaustausch für dieses Zukunftsthema geschaffen. Die erste Embedded Vision Europe Konferenz, die am 12. und 13. Oktober 2017 im Internationalen Congresscenter Stuttgart (ICS) stattfindet, zeigt die Einsatzmöglichkeiten von neuen Software- und Hardwareplattformen auf, erläutert die Techniken und präsentiert Anwendungen und Märkte für Embedded Vision.

Florian Niethammer, Teamleiter der Vision bei der Messe Stuttgart, freut sich, dass das neue Konferenzformat bereits große Zustimmung in der Branche findet: „Wie bedeutend das Thema Embedded Vision ist, haben wir seit längerem verstärkt beobachtet. Wir haben es hier mit einer übergreifenden Technik zu tun, die gleichermaßen im industriellen, aber auch im nicht-industriellen Bereich relevant ist.“



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 20
Ausgabe
20.2019
LESEN
ABO

E.ON: Energie für Unternehmen

E.ON für Unternehmen

Energielösungen für Unternehmen

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de