Einkaufsorganisation

Fehlende Datanalysen bremsen Digitalisierung

Top_view_of_product_package_boxes_in_cart_with_laptop_computer_on_table_for_online_shopping_and_delivery_concept
Für Einkäufer liegt der Mehrwert von Digitalisierungsinitiativen in Prozessoptimierungen. Bild: Mymemo/Fotolia
Anzeige

Für viele Einkaufsorganisationen zählt der Ausbau der Digitalisierung zu den obersten Prioritäten. Dennoch haben bislang 98 % der Einkaufsabteilungen in Unternehmen Schwierigkeiten bei der Umsetzung dieses Ziels und weisen derzeit nach eigener Einschätzung nur einen sehr geringen bis mittleren Digitalisierungsgrad auf. Über 70 % der Einkaufsverantwortlichen sehen das Fehlen und die geringe Qualität von Datenanalysen als bedeutendes Problem für ihre Abteilung. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Einkaufsstudie von Camelot Management Consultants, für die Einkaufsverantwortliche aus zehn Ländern befragt wurden. Demnach ist es wichtig, die Einkaufsstrategie im Einklang mit der Digitalisierung sowie mit Fokus auf Veränderungsmanagement weiterzuentwickeln. Zu wenig genutzte Daten (71 %), eine veraltete Technologie (51 %) und mangelnde Zusammenarbeit im Unternehmens (36 %) sind Herausforderungen, mit denen der Einkauf laut Studie derzeit zu kämpfen hat.

Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 21
Ausgabe
21.2019
LESEN
ABO

E.ON: Energie für Unternehmen

E.ON für Unternehmen

Energielösungen für Unternehmen

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de