Startseite » News »

Feuerwehr der Stahlblechbranche

EMW: Bindeglied zwischen Stahlhersteller und Industrie
Feuerwehr der Stahlblechbranche

Das Stahl-Service-Center bietet Kompetenz rund ums Feinblech (Bild: EMW)
In der europäischen Stahlbranche hat sich die EMW seit ihrer Gründung 1952 als Partner der Stahl verarbeitenden Industrie etabliert. Erfahrung, Know-how und Kundenorientierung bilden das Fundament für die Erfolgsgeschichte des Unternehmens.

Feinblech ist ein Werkstoff mit hervorragenden Eigenschaften. Es lässt sich in nahezu jede Form bringen und bietet durch seine langlebige Festigkeit und Stabilität ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis. Da überrascht es kaum, dass nahezu alle den Alltag bestimmenden Produkte – vom Toaster über den Kühlschrank und PC bis zum Auto – einen hohen Feinblechanteil aufweisen.

Neben der Automobil- und Konsumgüterindustrie setzt aber auch der Investitionsgüterbereich in hohem Maße auf Stahl. Die EMW Eisen- und Metallhandel GmbH aus Neunkirchen ist hier das Bindeglied zwischen den europäischen und internationalen Stahlherstellern und der verarbeitenden Industrie.
Durch konsequente Kundenorientierung gehört EMW heute zu den leistungsstärksten, werksunabhängigen Stahl-Service-Centern Europas. Unternehmensziel ist es, in der gesamten Wertschöpfungskette – vom Rohstoff zum Produkt – für den Kunden Vorteile und Mehrwerte zu erzielen. Das fängt bei der Beratung an und reicht über die Entwicklung kundenspezifischer Lösungen bis zur kurzfristigen Auslieferung.
Als „Feuerwehr der Stahlbranche“ ist EMW auch dann für Kunden da, wenn es terminlich eng wird. Durch den umfassenden, auf Groß- und Größtmengen abgestimmten, modernen Maschinenpark werden Coils, Spaltband, Zuschnitte und Formate auch just in time geliefert. Das trägt entscheidend zum optimalen Workflow sowie zur effektiven Ausnutzung der Produktionskapazitäten der Abnehmer bei.
EMW liefert eigenen Angaben zufolge hochwertige Stahlprodukte, die durch einwandfreie Oberflächen, die Einhaltung enger Toleranzen sowie saubere Schnittkanten überzeugen. Damit werden die Voraussetzungen für die Herstellung von Endprodukten geschaffen, die am Markt nachhaltig überzeugen.
Der Stahlmarkt ist permanent in Bewegung, was zu schwankenden Preisen führt. Der Eisen- und Metallhändler EMW setzt auf ein 30 000 m² großes Lager, in dem permanent bis zu 60 000 t Feinblech in allen marktgängigen Qualitäten vorrätig sind. Damit liefert das Unternehmen Kostenvorteile, die zur Wettbewerbsfähigkeit der weiterverarbeitenden Industrie beitragen.
Die EMW investiert kontinuierlich in den Ausbau der Leistungsfähigkeit. Nächster Schritt ist die Anschaffung einer weiteren Spaltanlage, die Materialdicken bis 4 mm sowie Güten mit einer Festigkeit von bis zu 1400 N/mm² verarbeiten kann. Damit wird der Entwicklung im Automobilbau hin zu hochfesten Stählen Rechnung getragen. Im Zusammenspiel mit einem neuen Messerbauroboter wird die Maßhaltigkeit und Schneidqualität nochmals verbessert. su

Lochblech-Ideen
Lochbleche setzen Design-Akzente und übernehmen Funktionen in unterschiedlichen Anwendungen. Die Schäfer Lochbleche GmbH & Co. KG, die gemensam mit der EMW zur Schäfer-Gruppe gehört, schafft mit modernen Fertigungsanlagen Lösungen, die in Qualität, Design und Kundennutzen überzeugen. Neueste Innovation des Neunkirchener Unternehmens ist eine optisch wie technisch beeindruckende Sechskantlochung, die über eine Wabenstruktur 80,31 % freie Lochfläche entstehen lässt. Der hohe Lochanteil steht für eine moderne, transparente Leichtigkeit. Technisch überzeugt die Sechskantlochung nach Unternehmensangaben vor allem bei Anwendungen, bei denen Licht, Luftströme oder auch Klang möglichst frei ihren Weg gehen sollen. Als Zulieferer der verschiedenen Branchen – von der Automobilindustrie über IT-Produzenten bis zum Bausegment – setzt Schäfer bei Klein- und Großserien auf Qualität.
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 19
Ausgabe
19.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de