Startseite » News »

Größtes Risiko sind die eigenen Mitarbeiter

IT-Security
Größtes Risiko sind die eigenen Mitarbeiter

Fotolia_124649576_Subscription_XXL.jpg
Weniger als der Hälfte der befragten Unternehmen ist der Schritt der Neubewertung ihrer IT-Security bisher gelungen. Bild: itcraftsman/Fotolia
Anzeige
Eine neue IDC-Studie zeigt, dass nur 58 Prozent der deutschen Unternehmen über ein zentrales Konzept bei der Informationssicherheit verfügen.

Laut der Studie „IT-Security-Trends in Deutschland 2018“ verzeichneten zwei Drittel der befragten Unternehmen in den vergangenen Monaten Sicherheitsvorfälle. Durchgeführt hatte die Studie das Marktforschungs- und Beratungsunternehmen International Data Corporation (IDC). TA Triumph-Adler war als Kooperationspartner beteiligt. Demnach hat sich im Zuge der Digitalisierung die Sicherheitslage verschärft. Zwar wachse bei Unternehmen das Verständnis für den Nutzen moderner, ganzheitlicher IT-Security, die Umsetzung lasse aber weiterhin zu wünschen übrig. Und nach wie vor sind die eigenen Mitarbeiter auch durch mangelndes Bewußtsein das Sicherheitsrisiko Nummer 1. IDC hat IT-Entscheider aus 230 Organisationen mit mehr als 20 Mitarbeitern zum Thema IT-Security befragt, um einen umfassenden Einblick in die IT-Security-Praxis in Deutschland zu bekommen. Laut der Studie ist der Anwender das potenzielle Angriffsziel. Der Mitarbeiter rangiere nach wie vor auf Platz 1 bei den größten Risiken, gefolgt von unzureichend gesicherten Endpoints (37 %) und Angriffen von Cyber-Kriminellen, so die Marktforscher. Das Anwender-Fehlverhalten sowie mangelnde Awareness, etwa für die Gefahr von Phishing-Mails, Downloads oder Geräteverlusten, hätten Externen demnach in den vergangenen Monaten den Zugang zu Firmendaten erleichtert.

Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 25
Ausgabe
25.2020
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de